Gemmingen: Führerloser Laster verfehlt Kleinkind knapp und überrollt 65-Jährigen

Rettungswagen

Für den 65-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Ein 65-jähriger Mann ist im baden-württembergischen Gemmingen von einem führerlosen Kleinlaster überrollt und getötet worden. Der Mann sei in Gemmingen bei Heilbronn überrollt und eingeklemmt worden und noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei in der Nacht zu Dienstag mit. Ein Sprecher sagte am Dienstagmorgen auf Anfrage, es gebe Hinweise, wonach der abwärts rollende Kleinlaster nicht durch eine angezogene Handbremse gesichert gewesen sei. Alle drei sahen den Laster offenbar nicht kommen. Die 36-Jährige konnte gerade noch ihr Kind beiseite ziehen. Notfallseelsorger betreuten sie nach dem Unfall am Montagnachmittag.

Related:

Comments

Latest news

OLG Hamm urteilt über ausgewilderte Wisente
Das Oberlandesgericht Hamm hat im Streit um Schäden durch ausgewilderte Wisente im Rothaargebirge einen Lösungsweg aufgezeigt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, weil der OLG-Senat Revision beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe zugelassen hat.

Sandplatz-Spektakel: Witthöft sorgt für ersten deutschen Sieg bei French Open
Paris - Der Hamburger Mischa Zverev (29) ist als vierter deutscher Tennisprofi in der ersten Runde der French Open ausgeschieden. Der Spanier, der in Paris seinen zehnten Titel anstrebt, setzte sich gegen den Franzosen Benoit Paire mit 6:1, 6:4, 6:1 durch.

Unwetter und Gewitter in Nordrhein-Westfalen: So ist die aktuelle Lage
In der Nacht halten sich die Gewitter im Süden noch lange und auch im Norden geht es mit Schauern oder Regen durch die Nacht. Am Montag gibt es noch höhere Werte, und für die Jahreszeit kann es zu neuen Rekordtemperaturen kommen.

Nach Rekordtemperaturen am Wochenende: In diesen Teilen Deutschlands drohen heute starke Gewitter
Die Temperatur erreicht Werte zwischen 29 und 32, im Bergland zwischen 24 und 29 Grad. Örtlich kann sich dazu auch Nebel bilden. Aber: Besonders am Pfingstsonntag und Pfingstmontag sind wieder neue Schauer und Gewitter möglich.

Frau bringt Baby in Auto zur Welt und stirbt
Im Fahrzeug entdeckten die Einsatzkräfte ein lebendes Neugeborenes, welches umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Ein Passant hatte am vergangenen Mittwoch die leblose Frau an einem Teich in Weinböhla in dem Wagen entdeckt.

Other news