Macron empfängt Putin in Versailles

Putin und Macron im Schloss von Versailles Bild AFP

Er glaube, dass Russland und Frankreich ihre Partnerschaft im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat verstärken könnten, sagte Macron. Putin kritisierte derweil die wegen der Ukraine-Krise gegen sein Land verhängten Sanktionen.

Mit Blick auf den Syrienkonflikt zog Macron "rote Linien", deren Überschreitung "sofortige Repressalien nach sich ziehen" würden. Das gelte unabhängig davon, wer hinter dem Angriff stehe.

Der Westen wirft der syrischen Armee vor, im Bürgerkrieg Giftgas eingesetzt zu haben. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger François Hollande, der Menschenrechtsfragen zumindest in der Öffentlichkeit immer ausgespart hatte, sagte Macron: "Ich habe Wladimir Putin an die Bedeutung erinnert, die der Respekt der Minderheiten hat". Zugleich müsse es in dem Bürgerkriegsland einen demokratischen Wandel geben, ohne aber die Stabilität des syrischen Staates zu gefährden. Das Treffen der Staatschefs findet im Grand Trianon, einem Lustschloss im Park von Versailles, statt. Westliche Länder unterstützen Rebellen, die Assad stürzen wollen. Was Baschar al-Assad angeht, der von Russland unterstützt wird, blieb Macron allerdings sehr ausweichend. Er will Putin unter anderem dazu bewegen, sich im blutigen Syrien-Konflikt stärker für eine politische Lösung einzusetzen.

Bei den erstmaligen Gesprächen zwischen Macron und Putin drohte Frankreichs Präsident mit Vergeltungsmassnahmen, sollte es wieder zu Giftgasangriffen in Syrien kommen.

Nicht gesprochen wurde über eine mögliche Einmischung Russlands in Wahlen in Frankreich, sagte Putin auf die Frage einer Journalistin.

Diese Stoßrichtung zeigte sich auch beim Ukraine-Konflikt. Im Ukrainekonflikt vermitteln Deutschland und Frankreich, bisher aber ohne durchschlagenden Erfolg. Macron kündigte dies nach dem Treffen mit Putin an.

Daneben sprach Macron auch die Lage von Homosexuellen in Tschetschenien an. Es war eine neue diplomatische Herausforderung für Macron, zumal er im Wahlkampf gesagt hatte, er teile nicht die Werte von Putin.

Der Kremlchef sagte, es sei nicht bewiesen, dass russische Hacker versucht hätten, die Wahl in Frankreich zu beeinflussen. Das Verhältnis zu Macron war angespannt nicht zuletzt, weil Moskau im französischen Wahlkampf eher Sympathien für Macrons rechtspopulistische Kontrahentin Marine Le Pen gezeigt hatte.

Macrons Wahlkampfteam war laut IT-Sicherheitsexperten im Ziel einer Hackergruppe geworden, die russischen Geheimdiensten nahestehen soll.

Das Loblieb auf Le Pen konterte Macron mit einer sehr deutliche Attacke gegen die vom Kreml finanzierten Medien "Russia Today" und "Sputnik". Bei Auftritten auf internationalem Parkett wie beim NATO-Gipfel in Brüssel und beim G-7-Treffen im italienischen Taormina wirkte er aber sehr souverän. Es sei ein "unglaublich produktives Treffen" gewesen, sagte US-Präsident Donald Trump am Samstag vor seiner Rückkehr ... Zwar reiste der Russe nur zur Eröffnung einer Ausstellung über den von ihm verehrten Zaren Peter den Großen nach Paris, und doch wurde er vor der weltberühmten Residenz des Sonnenkönigs Ludwig XIV. auf rotem Teppich und mit militärischen Ehren begrüßt.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Onuegbu bleibt: MSV verlängert Vertrag mit Stürmer
Die Meidericher verlängerten mit dem 31-Jährigen um eine weitere Saison bis 2018. Onuegbu war im Sommer 2013 von der SpVgg Greuther Fürth nach Duisburg gekommen.

Square Enix kündigt Lost Sphear an
In Lost Sphear schlüpft ihr in die Rolle des Jungen Kanata, der von einem furchtbaren Traum aus dem Schlaf gerissen wird. Square Enix und die Mannen von Tokyo RPG Factory haben nun das Japano-Rollenspiel " Lost Sphear " angekündigt.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news