Manuel Noriega (83?): Panamas Ex-Diktator ist tot

Panamas Ex Diktator Manuel Noriega ist im Alter von 83 Jahren gestorben

In den USA saß der einstige CIA-Informant dann wegen Drogenhandels 20 Jahre lang im Gefängnis. Die Familie und seine drei Töchter hätten es verdient, dass Noriega in Frieden bestattet werde. Später wurde er in Frankreich wegen Geldwäscherei verurteilt und nach Panama ausgeliefert. Als junger Mann besuchte er eine Militärakademie in Peru. Nach einem gescheiterten Putsch im Oktober 1989 waren auf dem Luftwaffenstützpunkt zehn Soldaten von Noriegas Anhängern gefoltert und getötet worden. Er starb im Alter von 83 Jahren, wie die Regierung mitteilte. Allerdings war er selbst in den Rauschgifthandel verwickelt. Auf diese Weise regierte er Panama bis Ende 1989. Doch bei seinem Spagat zwischen Drogenhandel und Drogenbekämpfung rutschte Noriega zunehmend auf die Seite der Händler. "Er hat uns nie die Zusammenarbeit verweigert, wenn wir Informationen von ihm wollten". Grund waren Noriegas Verbindungen zum kolumbianischen Medellín-Kartell.

Ein Unterausschuss des US-Senats kam bereits 1988 zum Schluss: "Die Saga rund um Panamas General Manuel Antonio Noriega stellt eines der schwerwiegendsten Versagen der US-Außenpolitik dar. Jede US-Behörde, die mit ihm zu tun hatte, verschloss die Augen vor Korruption und Drogenhandel". Im Mai gewann Oppositionskandidat Guillermo Endara die Präsidentschaftswahlen. Einer der prominentesten Absolventen neben Noriega ist der chilenische Geheimdienstchef Manuel Contreras, der während der Diktatur Augusto Pinochets Zehntausende Menschen foltern, ermorden und verschwinden ließ. Obwohl die Operation nach unabhängigen Schätzungen zwischen 4000 und 7000 Menschenleben kostete (das Südkommando der US-Streitkräfte meldete den Tod von 314 panamaische Soldaten und 202 Zivilisten) wurden die Invasoren in den meisten Landesteilen enthusiastisch begrüßt.

Noriega floh in die päpstliche Nuntiatur in Panama-Stadt.

Torrijos kam bei einem Flugzeugunfall ums Leben.

"Mit seinem Tod schließt sich ein Kreis, aber viele Zweifel bleiben bestehen", sagte die enge Mitarbeiterin von Noriega und Politikerin der früheren Regierungspartei PRD, Balbina Herrera. In den 1970er und 80er Jahren gelang es Noriega, die US-Politik gegenüber seinem Land zu manipulieren, während er sich praktisch absolute Macht in Panama aneignete. Er habe in seiner langen Haft viel Zeit zum Nachdenken gehabt und zu Gott gefunden, sagte er 2015 in einem Fernsehinterview. "Ich bitte alle um Vergebung, die sich durch meine Taten angegriffen, geschädigt oder gedemütigt fühlen".

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

EU steckt 120 Millionen Euro in Gratis WLAN
Auf Details haben sich Vertreter der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission am Montagabend in Brüssel verständigt. Die einzige Voraussetzung ist, dass vor Ort noch kein anderes kostenfreies und öffentlich zugängliches WLAN-Netz vorhanden ist.

Mike DubkeKommunikationschef von Trump tritt zurück
Die andauernde Affäre um eine russische Wahlbeeinflussung hatte die Umsetzung von Trumps politischer Agenda zuletzt gebremst. Trumps Beraterin Kellyanne Conway bestätigte dem Sender Fox News, dass Mike Dubke diesen Wunsch geäußert habe.

Ariana Grande bei Benefiz-Konzert in Manchester
Der Erlös des Konzerts geht an einen Hilfsfonds, den die Stadt Manchester zusammen mit dem Roten Kreuz eingerichtet hat. Mai in Manchester hatte sich ein Attentäter im Eingangsbereich der Veranstaltungshalle in die Luft gesprengt.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news