PS3-Produktion in Japan eingestellt

PS3 Eingestellt

Nach elf Jahren Betriebszeit hat Sony jetzt offiziell bekanntgegeben, dass die Playstation 3-Produktion in Japan in Kürze beendet wird. Die PlayStation 3 ist in Japan im November 2006 auf den Markt gekommen. Die PS3 steht in Europa seit dem März 2007 in den Ladenregalen und hat weltweit ungefähr 86 Millionen Einheiten veräußert. Außerdem versprach Sony, dass die Konsole mindestens zehn Jahre am Leben bleibt - und dieses Versprechen haben sie eingehalten.

Dem Produktionsstopp in Japan dürften andere Länder vermutlich bald folgen. Zum Vergleich: Die Xbox 360 wird seit über einem Jahr nicht mehr produziert, obwohl beide Konsolen zur gleichen Generation gehören.

Die PlayStation 3 ist Sonys aktuelle Spielekonsole.

Related:

Comments

Latest news

Trainer Spalletti verlässt AS Rom, Wechsel zu Inter Mailand?
Der italienische Fußballklub AS Rom und Trainer Luicano Spalletti gehen künftig getrennte Wege. Der römische Klub teilte am Dienstag mit, dass der Vertrag mit Spalletti aufgelöst worden sei.

Neue Horizonte für ESA-Astronaut Alexander Gerst [1:01]
Während der zweiten Hälfte der Mission wird Gerst Kommandant der Station sein - als erster Deutscher in dieser Funktion. Dies werde in der Zukunft "einen wunderschönen Blick zurück" in die heutige Zeit eröffnen, sagte Ehrenfreund.

Dax schließt moderat im Plus
Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien im vorbörslichen Handel gegenüber dem Xetra-Schluss rund 2 Prozent tiefer. Auch hier hielt die DZ Bank wegen der zuletzt guten Entwicklung ihre bisherige Kaufempfehlung nicht länger aufrecht.

Lehrer klagen an: "Inklusion wird nicht gelingen, wenn ..."
Neben der Personalausstattung ist laut Umfrage die Eignung der Schulgebäude für den gemeinsamen Unterricht ein großes Problem. Und die Zahl der Inklusionskinder an Regelschulen steigt stetig, die Zahl der Schüler in Förderzentren aber auch.

Kostenlose WLAN-Hotspots: EU will öffentliche Internetzugänge finanzieren
Vertreter der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission haben sich auf entsprechende Details verständigt . Es werden also jene Projekte bevorzugt finanziert, deren Betreiber sich zuerst um die EU-Mittel beworben haben.

Other news