Reform der Betriebsrente: Koalition hebt Riester-Förderung an

Große Koalition stellt Gesetz für neue Betriebsrente vor

Nach langem Streit haben sich Union und SPD auf letzte Details bei der geplanten Reform der Betriebsrenten geeinigt. Arbeitgeber werden bei der Haftung entlastet, sollten aber die eingesparten Mittel in den gemeinsamen Topf geben. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.

Außerdem haben die Koalitionäre vereinbart, dass Arbeitgeber künftig in jedem Fall einen Beitrag leisten müssen, wenn Beschäftigte durch die sogenannte Entgeltumwandlung aus dem eigenen Lohn für eine Betriebsrente sparen: Soweit diese Beiträge von Sozialabgaben befreit sind, senkt dies stets auch die Sozialabgaben des Arbeitgebers. Dies soll dazu führen, dass auch kleinere Unternehmen eine betriebliche Altersvorsorge anbieten.

Das Vorhaben soll noch in dieser Woche vom Bundestag verabschiedet werden. Hier könnten sich dann auch kleinere, nicht tarifgebundene Betriebe anschließen.

Neben der 15-Prozent-Regelung können Beschäftigte mit einem Monatsgehalt bis maximal 2200 Euro von einem weiteren Zuschuss profitieren. Das "Sozialpartnermodell" unterscheidet sich in mehreren Punkten stark von den übrigen Formen von Betriebsrenten: Die Unternehmen müssen bei diesem Modell künftig keine Rente in einer bestimmten Höhe mehr garantieren. Demnach handeln Arbeitgeber und Gewerkschaften künftig die betriebliche Altersversorgung für ihre jeweilige Branche aus. Vorteilhaft für die Beschäftigten ist darüber hinaus, dass die Betriebsrente praktisch nicht mehr auf die Grundsicherung angerechnet wird - zusätzliche Bezüge von bis zu 202 Euro im Monat bleiben komplett verschont.

Arbeitgeber werden generell zu einem Zuschuss verpflichtet, wenn ihre Beschäftigten einen Teil ihres Lohns sozialabgabenfrei in einen Beitrag für eine Betriebsrente umwandeln. Union und SPD sicherten zudem zu, die 2004 im Rahmen von Spargesetzen in der gesetzlichen Krankenversicherung beschlossene Beitragspflicht für betriebliche Direktversicherungen zu überdenken. Sie stellt neben der gesetzlichen Rente und der privaten Zusatzvorsorge eine von drei Säulen der Altersvorsorge dar.

Kritik an der Abschaffung der Arbeitgeberhaftung kam von den Linken: "Damit haben Arbeitgeber erstmals die Gelegenheit, sich vollständig aus der Verantwortung der betrieblichen Altersvorsorge ihrer Angestellten zu ziehen", erklärte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sabine Zimmermann. Denn Arbeitgebern wird die Betriebsrente schmackhaft gemacht.

Zur Wahrheit gehöre aber auch, "dass wir es vorgezogen hätten, wenn der Gesetzgeber einen verbindlichen Sicherungsbeitrag der Arbeitgeber vorgesehen hätte".

Allerdings werden mehr Arbeitnehmer überhaupt in den Genuss einer Betriebsrente kommen. Diese Variante, die etwa in den Niederlanden schon verbreitet ist, bietet im Gegensatz zu den anderen Spielarten der Betriebsrente keine feste Leistungsgarantie, der Verzicht darauf eröffnet aber höhere Renditechancen. Was sich von 2018 an alles ändern soll - die wichtigsten Fragen und Antworten.

Die Opposition meldete am Montag Zweifel ob der Wirksamkeit der Reform an: Der Grünen-Rentenexperte Markus Kurth betonte: "Der Kardinalfehler des Nahles-Konzepts ist der alleinige Fokus auf Tarifverträge."Denn die Tarifbindung sei seit Jahren rückläufig".

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Lehrer sehen Inklusion an Schulen skeptisch
Dafür müssten in Sachsen-Anhalt mindestens 600 Sonderpädagogen und Förderschullehrer zusätzlich eingestellt werden. Viele Lehrer beklagten, dass es für sie keine besondere Vorbereitung auf das inklusive Unterrichten gegeben habe.

Formel 1: Vettel triumphiert in Monaco
Wehrlein blieb unverletzt, sprach hinterher aber von einer "ungemütlichen Situation, so lange im Auto verharren zu müssen". Denn: Dass Vettel mehr Punkte auf dem Konto hat als Räikkönen, ist auch Folge dessen, dass er 2017 meist schneller ist.

Ter Stegen verlängert bei Barça - Horrende Ausstiegsklausel
Der Deutsche, der längst zum Leistungsträger beim Renommierklub aufgestiegen ist, verlängerte seinen Vertrag am Montag bis 2022. In dieser Saison bestritt er 44 Pflichtspiele für den Club, der die Saison in der Primera División auf Platz zwei beendet hat.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news