Steve Wozniak: Tesla ist der neue große Innovator - dank Elon Musk

Steve Wozniak: Tesla ist der neue große Innovator - dank Elon Musk

Der Kultkonzern aus Cupertino wird mit stolzen 800 Milliarden Dollar bewertet und hat 2017 bereits 18 Mal sein Allzeithoch verbessert - und das, obwohl die Geschäfte lediglich um wenige Prozent wachsen.

Allein: Seit nunmehr einer Dekade lebt Apple zum Löwenanteil vom Erfolg des Kultsmartphones, das inzwischen für über 65 Prozent der Umsätze und - geschätzt - im noch größeren Umfang für die Gewinne verantwortlich ist. Vielmehr seien die revolutionären Ideen von Startup-Unternehmen zu erwarten. Wohlmöglich liegt es daran, dass Musk ihn an Steve Jobs erinnert.

Genau das aber traut ausgerechnet sein Weggefährte Steve Wozniak, der Apple mit Jobs 1976 in der Garage gründete, offenbar nicht zu.

Gegen Apple spricht laut Wozniak, dass der Konzern von seiner eigenen Größe eingeschränkt sein könnte.

Schauen Sie sich die Firmen wie Google, Facebook, Apple, Microsoft und natürlich auch Tesla an, die die Welt verändert haben - das sind meist die Ideen junger Leute.

"Ich denke, Tesla ist derzeit auf dem besten Weg dahin", sagte Wozniak. Tesla ist zwar auch ein großes Unternehmen, habe jedoch in den letzten Jahren viel Energie in sehr riskante Projekte gesteckt.

Wozniak beschreibt Charakterzüge bei Musk, die oft als das Erfolgsgeheimnis von Steve Jobs genannt werden: Er setze auf Produkte, die alle anderen zunächst als potentielle Flops sehen, die Musk aber selbst einfach gerne haben würde.

Der Grund für Wozniaks Optimismus: Der ehemalige Apple-Gründer hat das selbstfahrende Auto als den nächsten großen Megatrend für das kommende Jahrzehnt ausgemacht, den Tesla bestimmen werde.

Related:

Comments

Latest news

Rupert Stadler bleibt weitere fünf Jahre Audi-Chef
Stadler war Büroleiter von VW-Konzernchef Ferdinand Piech, wurde 2003 zum Audi-Finanzvorstand und 2007 zum Audi-Chef berufen. Neckarsulm.Aktionärsschützer hatten kritische Fragen zu Stadlers Rolle im Dieselskandal angekündigt.

UHC-Damen und MHC-Herren sichern sich die Feldhockey-Titel
Die Tore für die Gastgeber im mit 3000 Zuschauern ausverkauften MHC-Stadion erzielten Tomas Prochazka, Luca Müller und Timm Haase. Die Hamburgerinnen besiegten im Finale den gastgebenden Mannheimer HC 2:0 (2:0). "Das war eines unserer besten Saisonspiele".

Dax schließt moderat im Plus
Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien im vorbörslichen Handel gegenüber dem Xetra-Schluss rund 2 Prozent tiefer. Auch hier hielt die DZ Bank wegen der zuletzt guten Entwicklung ihre bisherige Kaufempfehlung nicht länger aufrecht.

Gemmingen: Führerloser Laster verfehlt Kleinkind knapp und überrollt 65-Jährigen
Ein 65-jähriger Mann ist im baden-württembergischen Gemmingen von einem führerlosen Kleinlaster überrollt und getötet worden. Notfallseelsorger betreuten sie nach dem Unfall am Montagnachmittag.

Erhöht Nintendo die Produktion der Switch?
Ein wenig ist diese Aussage mit Vorsicht zu genießen, passt diese nicht ganz zum restlichen Lineup der Nintendo Switch. Aktuell ist bis zu diesem Zeitpunkt von 18 Millionen - wohlgemerkt - ab jetzt produzierten Einheiten die Rede.

Other news