Tatverdächtige nach Messerangriff auf Jungen festgenommen

Das Polizeipräsidium Bochum

In Begleitung eines jüngeren Kindes, Polizeiangaben zufolge könnte es sich um ein sechs bis sieben Jahre altes Mädchen handeln, flüchtete die Angreiferin daraufhin über die Alte Bahnhofstraße.

Durch mehrere Messerstiche sind zwei Kinder, ein 12- und ein 13-jähriger Junge, verletzt worden.

Am Dienstagvormittag wurde die laut Polizei dringend Tatverdächtige festgenommen. Sie wird nun vernommen, um den Vorfall aufzuklären. Demnach soll sie etwa 14 Jahre alt sein und zwischen 1,60 und 1,75 Meter groß. Ein Polizei-Sprecher sagte im Vorfeld der Festnahme: "Wir sind gespannt, ob die Altersangabe zutrifft oder ob das Mädchen vielleicht doch älter ist". Die Kinder flüchteten in eine Tiefgarage, liefen ihr aber in die Arme, als sie sich wieder heraustrauten. Nach einiger Zeit verließen die beiden Zwölfjährigen und der Dreizehnjährige die Garage und wollten nach Hause gehen.

Bei dem Angriff wurde die Täterin von einem jungen Mädchen begleitet. Dabei soll es plötzlich mit dem Messer zugestochen haben. Als mutmaßliche Täterin fahndet die Polizei nach einem etwa 14-jährigen Mädchen. Sie hatte den Angaben zufolge noch ein kleines Kind dabei.

Einer der verletzten Jungen wurde nach der Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen, der andere musste vorerst da bleiben.

Die Bochumer Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0234 909-8210 oder außerhalb der Geschäftszeiten unter 0234 909-4441. Als weitere Merkmale nennt die Behörde helle Hautfarbe mit Sommersprossen, gewellte mittellange braune-orangefarbene Haare, die zum Tatzeitpunkt nass gewesen sein sollen.

Related:

Comments

Latest news

Borussia Dortmund trennt sich laut "Bild" von Trainer Tuchel
Watzke bedankte sich bei Trainer Tuchel und seinem Team, warb aber ebenso für Verständnis bezüglich der Trennung vom Coach . Für den ehemaligen Mönchengladbacher Trainer dürfte eine Ablösesumme in Millionenhöhe fällig werden.

Die Erklärung von Dortmund zur Trennung von Tuchel
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich nach monatelangen Querelen von seinem Trainer Thomas Tuchel getrennt . April. „Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre.

Zürcher Bezirksgericht fällt bedingte Strafe wegen Facebook-Like
Das Liken bedeute in diesem Fall ein Weiterverbreiten eines Werturteils in zustimmendem Sinne. Kessler und sein Verein stellten gegen mehrere Personen Strafanzeige wegen übler Nachrede.

Türkei: Krisengespräch mit Merkel: Erdogan schaltet weiter auf stur
Auch Linksfraktions-Chefin Sahra Wagenknecht verlangte am Freitag den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Incirlik . SPD und Linkspartei fordern eine schnelle Entscheidung über den Abzug der Bundeswehr aus dem türkischen Incirlik .

Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
Der DFB zieht nach den klaren Signalen der Zuschauer deshalb in Erwägung, Showeinlagen wie die von Fischer zu überdenken. Warum? "Weil wir Fußball spielen, und die wahren Fans des Fußballs haben in der Halbzeitpause keine Lust darauf".

Other news