Ter Stegen bis 2022 im Tor von Barcelona

Nationaltorwart ter Stegen verlängert seinen Vertrag in Barcelona bis 2022

Von insgesamt 93 Pflichtspielen für Barcelona gewann er 73, vergangene Saison spielte er in 36 Spielen 13 Mal zu Null.

Der deutsche Fußball-Nationaltorwart Marc-André ter Stegen wird seinen Vertrag mit dem spanischen Pokalsieger FC Barcelona vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängern. Zuletzt war eine Freigabeklausel für 80 Millionen Euro vertraglich fixiert worden. Zugleich wurde die Ablösesumme für ter Stegen auf astronomische 180 Millionen Euro festgesetzt.

Im Jahr 2014 war ter Stegen von Borussia Mönchengladbach zu Barcelona gewechselt.

Der 25 Jahre alte Ex-Mönchengladbacher werde den langfristigen Vertrag unterschreiben, teilten die Katalanen am Montag auf ihrer Homepage mit. In dieser Saison bestritt er 44 Pflichtspiele für den Club, der die Saison in der Primera División auf Platz zwei beendet hat. 71 Siege, zehn Unentschieden und zwölf Niederlagen stehen zu Buche. Nach dem Wechsel seines chilenischen Konkurrenten Claudio Bravo war ter Stegen unter Trainer Luis Enrique zur unumstrittenen N.

Das gab der spanische Verein am Montagnachmittag via Twitter bekannt. Der 53-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag, er wird am Donnerstag offiziell vorgestellt.

Related:

Comments

Latest news

"Europa ist die Antwort": Merkel und Schulz für ein stärkeres Europa
Merkels Äußerung sei "sehr bedeutsam". "So etwas haben die USA seit dem Zweiten Weltkrieg zu vermeiden versucht", sagte Haas. Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker drängt auf mehr Eigenständigkeit und Geschlossenheit der Europäer .

Perfekt: Valverde neuer Barca-Trainer
Nach anfänglichen Problemen hat sich der Schlussmann längst zum Stammkeeper im Team um Superstar Lionel Messi gemausert. Sein Arbeitspapier in Bilbao läuft zum Saisonende ebenso aus wie das seines Vorgängers beim spanischen Vizemeister.

Koalition will Riester-Zulage auf 175 Euro anheben
Wie reagieren Gewerkschaften und Arbeitgeber auf den Kompromiss? Die neuen "Tarifrenten" sollen sie in Tarifverträgen vereinbaren. Die Beschäftigten könnten höhere Erträge erwarten, die Arbeitgeber müssten keine Rücklagen für Haftungen mehr bilden.

Jährige bringt Kind allein zur Welt und stirbt
Bei der Obduktion der Frau wurde festgestellt, dass Komplikationen bei der Geburt die Ursache für ihren Tod waren. Ebenfalls in Deutschland ist bei einem Aussiedlerhof in Schwaben ein toter Säugling gefunden worden.

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby Wolfsburg gegen Braunschweig
Nach dem Seitenwechsel und der schnellen Wolfsburger Führung musste Lieberknecht reagieren, nun durfte auch Hernandez ran. Braunschweigs Innenverteidiger Gustav Valsvik hatte den Ball aus kürzester Distanz an den Arm geschossen bekommen.

Other news