Tote Frau neben lebendem Neugeborenem in Auto bei Dresden entdeckt

Der kleine Junge der bei der Geburt zur Welt kam ist wohlauf

In Weinböhla bei Dresden ist in einem Auto eine tote Frau mit ihrem lebendem Neugeborenen entdeckt worden. Dem Baby geht es den Angaben zufolge gut.

Weinböhla/Dresden - Eine 38-jährige Frau hat in der vergangenen Woche offenbar in ihrem Auto ganz allein ein Kind zur Welt gebracht. Bei der Geburt sei es zu Komplikationen gekommen, an deren Folgen die Mutter starb. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt es nach Polizeiangaben vom Montag nicht.

Den Ermittlungen zufolge hatte die Frau am Dienstagabend ihre Wohnung verlassen. Eine Obduktion ergab, dass das Mädchen getötet wurde, wie die zuständige Staatsanwaltschaft Ravensburg am Montag mitteilte.

Als die Frau auch am nächsten Tag nicht zurückgekehrt war, meldete ihr Lebensgefährte sie als vermisst. Das Kind wurde demnach am Samstag entdeckt.

Related:

Comments

Latest news

Gemmingen: Führerloser Laster verfehlt Kleinkind knapp und überrollt 65-Jährigen
Ein 65-jähriger Mann ist im baden-württembergischen Gemmingen von einem führerlosen Kleinlaster überrollt und getötet worden. Notfallseelsorger betreuten sie nach dem Unfall am Montagnachmittag.

Ter Stegen bis 2022 im Tor von Barcelona
Nach dem Wechsel seines chilenischen Konkurrenten Claudio Bravo war ter Stegen unter Trainer Luis Enrique zur unumstrittenen N. Von insgesamt 93 Pflichtspielen für Barcelona gewann er 73, vergangene Saison spielte er in 36 Spielen 13 Mal zu Null.

Sandplatz-Spektakel: Witthöft sorgt für ersten deutschen Sieg bei French Open
Paris - Der Hamburger Mischa Zverev (29) ist als vierter deutscher Tennisprofi in der ersten Runde der French Open ausgeschieden. Der Spanier, der in Paris seinen zehnten Titel anstrebt, setzte sich gegen den Franzosen Benoit Paire mit 6:1, 6:4, 6:1 durch.

Perfekt: Valverde neuer Barca-Trainer
Nach anfänglichen Problemen hat sich der Schlussmann längst zum Stammkeeper im Team um Superstar Lionel Messi gemausert. Sein Arbeitspapier in Bilbao läuft zum Saisonende ebenso aus wie das seines Vorgängers beim spanischen Vizemeister.

Koalition will Riester-Zulage auf 175 Euro anheben
Wie reagieren Gewerkschaften und Arbeitgeber auf den Kompromiss? Die neuen "Tarifrenten" sollen sie in Tarifverträgen vereinbaren. Die Beschäftigten könnten höhere Erträge erwarten, die Arbeitgeber müssten keine Rücklagen für Haftungen mehr bilden.

Other news