Trumps Kommunikationsdirektor Dubke tritt zurück

Mike Dubke war Trumps Kommunikationsplaner im Hintergrund von ihm gibt es kein

Mike Dubke, Donald Trumps Kommunikationsdirektor im Weißen Haus, tritt nach nur drei Monaten im Amt auf eigenen Wunsch zurück.

Nach nur drei Monaten im Amt erklärt der PR-Chef des amerikanischen Präsidenten Donald Trump seinen Rücktritt. Insbesondere das Krisenmanagement möglicher Verbindungen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam sowie die Außendarstellung der Entlassung von FBI-Direktor James Comey verliefen alles andere als reibungslos.

Das Kommunikationsteam des Weißen Hauses - insbesondere Dubke und Pressesprecher Sean Spicer - soll in der Vergangenheit mehrfach unter scharfer Kritik innerhalb des West Wings gestanden haben.

Dubke war einer der wenigen Quereinsteiger unter Trump, der großen Wert auf persönliche Beziehungen und Loyalität legt. Trump erhalte zu wenig Unterstützung, lautet der Vorwurf.

Dubkes Rückzug, den er am Dienstag mit einer von US-Medien zitierten E-Mail begründete, könnte der Beginn eines größeren Umbaus in der Schaltzentrale des US-Präsidenten sein, schrieben die "Washington Post" und der Newsletter "Axios". Dubke hatte nach Conways Worten angeboten, noch die Auslandsreise Trumps zu begleiten. Dies habe der US-Präsident akzeptiert.

Related:

Comments

Latest news

Ryanair legt trotz sinkender Ticketpreise zu
Noch im Laufe dieses Jahres sollen Ryanair-Kunden Langstreckenflüge der spanischen Fluglinie Air Europa wahrnehmen können. So steht Alitalia nach einem geplatzten Sanierungsplan unter Sonderverwaltung und sucht händeringend nach einem Käufer.

Freispruch für Brüder zum Mord an Hatun Sürücü
Das Urteil hob der Bundesgerichtshof im August 2007 auf, der Prozess gegen die beiden älteren Brüder sollte neu aufgerollt werden. Ein paar Jahre später leiteten die türkischen Behörden doch noch ein Verfahren ein und ließen sich aus Berlin die Akten schicken.

Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel
Die Entscheidung sei nach einem Gespräch am Dienstag gefallen, teilte der BVB mit. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir Thomas Tuchel nur das Allerbeste.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news