Viele Tote bei mutmaßlichem IS-Bombenanschlag in Bagdad

Irak Die Autobombenanschläge der IS-Miliz im Zentrum der irakischen Hauptstadt hier im Jahr 2014 folgen einem ähnlichen Muster

Die Terrorgruppe ist unter anderem für den blutigsten Anschlag seit Jahren im Irak verantwortlich, bei dem ein Selbstmordattentäter im Juli 2016 - ebenfalls in Karada - mehr als 320 Menschen mit in den Tod riss.

Die Autobombe explodierte demnach in der Nacht zum Dienstag während des Fastenmonats Ramadan im belebten Stadtbezirk Karrada.

Bagdad - Bei einem Bombenanschlag im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mehrere Menschen getötet worden. Der Sprengsatz sei in einem geparkten Auto deponiert gewesen und wohl aus der Entfernung gezündet worden. Zum ersten Anschlag bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). In dieser Zeit ist es gläubigen Muslimen nicht erlaubt, tagsüber zu essen und zu trinken. Sicherheitskräfte hätten den Anschlagsort und umliegende Strassen abgeriegelt, hiess es.

Der IS hatte in der Vergangenheit bereits ähnliche Anschläge in Bagdad verübt.

Wenige Stunden später explodierte eine zweite Bombe in der Nähe eines Regierungsgebäudes, sieben Menschen wurden getötet und 38 verletzt. Der Bombenanschlag damals ereignete sich auf einem bei jungen Menschen und Familien beliebten Markt - sie waren dort angesichts der herannahenden Ferienzeit neue Kleidung einkaufen gegangen.

Die irakische Armee hatte am Wochenende eine Offensive gestartet, um die letzten Stellungen der IS-Miliz in der nordirakischen Grossstadt Mossul einzunehmen.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche U20 als Gruppendritter im WM-Achtelfinale
Das Team beendete die Vorrunde mit vier Punkten aus drei Partien und einem negativen Torverhältnis auf Rang drei. Die DFB-Auswahl hatte ihr letztes Gruppenspiel nur knapp 3:2 (2:0) gegen den WM-Debütanten Vanuatu gewonnen.

Tiger tötete Tierpflegerin in britischem Zoo
Das Raubtier sei am Vormittag in ein Gehege eingedrungen, in dem sich die Wärterin aufhielt. Auch die Zooverwaltung versicherte, Besucher seien "zu keinem Zeitpunkt in Gefahr" gewesen.

Rom: Italien will 1 und 2-Cent-Münzen abschaffen
So lautet die Entscheidung der zuständigen Bilanzkommission der römischen Abgeordnetenkammer am vergangenen Wochenende. Dabei soll ein Geschäft selbst entscheiden können, ob eine Rechnung auf fünf Cent auf- oder abgerundet werden soll.

Erhöht Nintendo die Produktion der Switch?
Ein wenig ist diese Aussage mit Vorsicht zu genießen, passt diese nicht ganz zum restlichen Lineup der Nintendo Switch. Aktuell ist bis zu diesem Zeitpunkt von 18 Millionen - wohlgemerkt - ab jetzt produzierten Einheiten die Rede.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news