Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Braunschweigs Domi Kumbela ist nageschlagen

"Wir haben trotz guter Chancen das Tor nicht gemacht, das ist der Knackpunkt gewesen", sagte Braunschweigs Manager Marc Arnold. Uns geht es derzeit nicht so gut. "Die beiden werden definitiv ausfallen", sagte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht. "Die Mannschaft musste die ganze Saison über immer wieder aufstehen, jetzt auch wieder". Nach einem Abpraller landete der Ball beim 31 Jahre alten Rechtsaußen, der ihn aus 15 Metern mit voller Geschwindigkeit ins Tor drosch. "Ich bin froh und erleichtert".

"Das ist natürlich kein Erfolg für den Verein, wir haben nur das absolute Minimum erreicht", befand Wolfsburgs Trainer Andries Jonker.

Mario Gomez, der personifizierten Lebensversicherung des VfL, gelang hingegen wenig: Er wirkte angesichts der fehlenden Spielkontrolle und andauernder Beschimpfungen von Braunschweiger Fans früh entnervt. In der ARD bestätigte der Niederländer, dass er auch in der kommenden Saison Trainer der Wölfe sein wird. Glücklich war Sportdirektor Olaf Rebbe. "Wir haben viele Matchbälle liegen gelassen". Unmittelbar vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit zündeten Braunschweig-Anhänger im Fanblock Pyrotechnik und Böller.

Ungeachtet subtropischer Temperaturen im ausverkauften Eintracht-Stadion brauchten die Platzherren eine Aufwärmphase, um die richtige Balance für ihr Spiel zu finden. Die erste klare Einschussmöglichkeit ergab sich für das Team von Trainer Torsten Lieberknecht in der 13. Minute. Torjäger Christoffer Nyman kam frei zum Abschluss.

Die Aktion schien die Eintracht aber zu beflügeln, die Gäste zogen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück. Die ohnehin spärlichen Wolfsburger Angriffe blieben durchweg schon im Ansatz stecken.

Gefährlich wurde es nur in der 34. Minute, aber ein Schrägschuss von Yannick Gerhardt war zu unplatziert, Eintracht-Torwart Jasmin Fejzic klärte zur Ecke. Aber auch der Ex-Wolfsburger konnte den Ausfall von Domi Kumbela (Oberschenkelprobleme) nicht kompensieren.

Wolfsburg sicherte sich durch den Sieg den Klassenerhalt.

Related:

Comments

Latest news

Borussia Dortmund: Thomas Tuchel stellte BVB-Stars Vertrauensfrage
Laut der Sportzeitung habe es keine negative Reaktion gegeben. "Zwischen mir und der Mannschaft herrscht maximales Vertrauen. Moniert werden die schroffe Art des Trainerteams, die mangelnde Kritikfähigkeit Tuchels und seine Launen.

Nach dem Anschlag von Manchester: Polizei nimmt zwei weitere Männer fest
Aus britischen Regierungskreisen verlautete, dass man aufgebracht sei. "Das ist komplett inakzeptabel", hieß es weiter. Er habe auch auf keiner Beobachtungsliste gestanden, mit denen Reisebewegungen verdächtiger Islamisten erfasst werden.

Nach Anschlag in Manchester: Wasser-Verbot bei Rock am Ring!
In den Vorjahren waren zumindest noch Softgetränke in Tetrapacks erlaubt - zuletzt maximal 0,5 Liter pro Person. So sind Rucksäcke, Taschen und ähnliches sowie Getränke auf dem Gelände in diesem Jahr verboten.

Englischer Garten - 15-Jährige stirbt im Eisbach
Wegen der baulichen Gegebenheiten und der teilweise starken Strömungen gilt sie aber auch als gefährlich besonders für Anfänger. Wenig später bestätigte ein Polizeisprecher, dass die Leiche der jungen Frau auf Höhe des Tivoli-Kraftwerks gefunden worden sei.

Unglück in München: 15-Jährige im Eisbach ertrunken
Einsatzkräfte entdeckten die Schülerin kurz nach 19 Uhr leblos am Tivoli Wehr, wie die Polizei am Abend mitteilte. Unklar blieb zunächst, ob das Mädchen zuvor selbst ins Wasser gesprungen oder in den Eisbach gefallen war.

Other news