Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Braunschweigs Domi Kumbela ist nageschlagen

"Wir haben trotz guter Chancen das Tor nicht gemacht, das ist der Knackpunkt gewesen", sagte Braunschweigs Manager Marc Arnold. Uns geht es derzeit nicht so gut. "Die beiden werden definitiv ausfallen", sagte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht. "Die Mannschaft musste die ganze Saison über immer wieder aufstehen, jetzt auch wieder". Nach einem Abpraller landete der Ball beim 31 Jahre alten Rechtsaußen, der ihn aus 15 Metern mit voller Geschwindigkeit ins Tor drosch. "Ich bin froh und erleichtert".

"Das ist natürlich kein Erfolg für den Verein, wir haben nur das absolute Minimum erreicht", befand Wolfsburgs Trainer Andries Jonker.

Mario Gomez, der personifizierten Lebensversicherung des VfL, gelang hingegen wenig: Er wirkte angesichts der fehlenden Spielkontrolle und andauernder Beschimpfungen von Braunschweiger Fans früh entnervt. In der ARD bestätigte der Niederländer, dass er auch in der kommenden Saison Trainer der Wölfe sein wird. Glücklich war Sportdirektor Olaf Rebbe. "Wir haben viele Matchbälle liegen gelassen". Unmittelbar vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit zündeten Braunschweig-Anhänger im Fanblock Pyrotechnik und Böller.

Ungeachtet subtropischer Temperaturen im ausverkauften Eintracht-Stadion brauchten die Platzherren eine Aufwärmphase, um die richtige Balance für ihr Spiel zu finden. Die erste klare Einschussmöglichkeit ergab sich für das Team von Trainer Torsten Lieberknecht in der 13. Minute. Torjäger Christoffer Nyman kam frei zum Abschluss.

Die Aktion schien die Eintracht aber zu beflügeln, die Gäste zogen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück. Die ohnehin spärlichen Wolfsburger Angriffe blieben durchweg schon im Ansatz stecken.

Gefährlich wurde es nur in der 34. Minute, aber ein Schrägschuss von Yannick Gerhardt war zu unplatziert, Eintracht-Torwart Jasmin Fejzic klärte zur Ecke. Aber auch der Ex-Wolfsburger konnte den Ausfall von Domi Kumbela (Oberschenkelprobleme) nicht kompensieren.

Wolfsburg sicherte sich durch den Sieg den Klassenerhalt.

Related:

Comments

Latest news

Deutschland: Schröder unterschreibt für EM: "Das deutsche Feeling" haben
September) verhindern: eine Verletzung und mangelnde Anerkennung. "Ich spiele im Sommer, damit ich das deutsche Feeling habe". Direkt nach der EM-Zusage unterschrieb Dennis Schröder schon die nötigen formellen Papiere.

Reisende am Flughafen Zürich mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Am Sonntag reiste eine 25-jährige Brasilianerin ebenfalls von Sao Paulo nach Zürich ein und wollte nach Madrid weiterfliegen. Bei der eingehenden Kontrolle seines Rollkoffers wurden unter einem doppelten Boden rund 2.5 Kilogramm Kokain gefunden.

Borussia Dortmund: Thomas Tuchel stellte BVB-Stars Vertrauensfrage
Laut der Sportzeitung habe es keine negative Reaktion gegeben. "Zwischen mir und der Mannschaft herrscht maximales Vertrauen. Moniert werden die schroffe Art des Trainerteams, die mangelnde Kritikfähigkeit Tuchels und seine Launen.

US-Präsident Donald Trump ruft arabische Staaten zu Kampf gegen Terrorismus auf
Das Königreich Saudi-Arabien hat eine sunnitische Bevölkerungsmehrheit, im Iran leben mehrheitlich Schiiten. Während der seiner ersten Auslandsreise holten Trump Hiobsbotschaften aus der Heimat ein.

Volleyballer bleiben bei WM-Qualifikation ohne Satzverlust
Dort trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) auf die Slowakei, Belgien, Estland, Weißrussland und Spanien . Die deutschen Volleyballer sind mit einem klaren Sieg in das Qualifikationsturnier für die WM-Endrunde 2018 gestartet.

Other news