Aubameyang wechselt offenbar für 70 Millionen zu PSG

Pierre-Emerick Aubameyang war 2013 aus St. Etienne zum BVB gekommen

Aubameyang wechselte 2013 vom französischen Erstligisten St-Étienne zum BVB.

Trotz seines bis 2020 laufenden Vertrags, wird ein Wechsel in diesem Sommer immer wahrscheinlicher.

Die Pariser sollen demnach bereits ein konkretes Angebot für den Stürmer in Dortmund hinterlegt haben. Im Raum stehen sechs Millionen Euro Handgeld bei Vertragsunterschrift und ein Jahresgehalt von zehn Millionen Euro - letzte Details sollen noch zu klären sein. Auf dem Foto war eine leer geräumte Garage an Aubameyangs Haus zu sehen.

Zusätzlich lässt ein inzwischen gelöschter Instagram-Post vom Bruder des Gabuners darauf schließen, dass der Abschied vom BVB beschlossene Sache ist. Seit Wochen war bereits über einen Transfer spekuliert worden. Euro. Noch stehe die Einigung zwischen dem Topstürmer und PSG aus.

Laut "Bild" soll der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison sogar schon seinen Spind am Trainingszentrum des BVB geräumt haben.

Related:

Comments

Latest news

Qualcomm baut mobile Windows-10-PCs mit Asus, HP und Lenovo
Der Snapdragon 835 bietet nach Herstellerangaben bis zu 27 Prozent mehr Leistung als sein Vorgänger Snapdragon 820. Wenn die Versprechungen von Qualcomm gehalten werden, dann hat " Windows 10 on ARM " tatsächlich eine Chance.

Deutschland: Weißes Haus: Verhältnis Trumps zu Merkel "ziemlich unglaublich"
Die Äußerungen, die als Distanzierung von der Trump-Regierung verstanden wurden, fanden in den US-Medien breiten Widerhall. In seinem Tweet von Dienstagmorgen beklagte Trump sich speziell über Deutschland, das zu wenig Geld für die Nato zahle.

Bericht der Krankenkassen Ärzte machen etwas weniger Behandlungsfehler
In den Jahren 2014 (226) und 2013 (196) waren allerdings noch mehr Behandlungsfehler von Ärzten oder Pflegern ermittelt worden. In knapp jedem vierten Fall, nämlich bei 3.564 Behandlungen, bestätigten die Fachärzte des MDK den Verdacht der Patienten.

Grüne beraten: Kein Stress bei Glawischnig-Nachfolge
Andere - wie Salzburgs Astrid Rössler oder der Oberösterreicher Rudi Anschober - gingen schweigend an den Journalisten vorbei. Die Tirolerin gilt als wahlkampferprobt und volksnah, auf Bundesebene hielt sie sich bisher im Hintergrund ( siehe Porträt ).

FC St. Pauli verpflichtet Würzburger Schoppenhauer
Nach dem Abstieg mit den Unterfranken zieht es den gebürtigen Bremerhavener zurück in den Norden: Auf St. Der 25-Jährige einigte sich mit dem Verantwortlichen auf einen Vertrag bis zum 30.

Other news