Braunschweig hadert mit Elfmeter

Von Böller verletzt! Ordner geht zu Boden

Der zur Eintracht-Institution gewordene Kongolese hat selbst erlebt, wie in dieser Konstellation das Kollektiv die Individualisten in die Knie zwingt. "Mit Verlaub, wir sind der Erstligist", betonte der 39 Jahre alte Nachfolger von Klaus Allofs und wiederholte sein Versprechen: "Wir bleiben erstklassig". Acht Jahre später muss der Club in der Relegation um den verbleib in der Bundesliga kämpfen - ausgerechnet gegen Nachbar Eintracht Braunschweig, bei dem Volkswagen ebenfalls Sponsor ist: Der Autokonzern unterstützt die Eintracht mit 6 Mio.

Der deutsche Nationalspieler Mario Gomez erzielte in der 35. Minute das entscheidende Tor per Elfmeter.

Die niedersächsische Relegation war von unschönen Szenen schon vor dem Anpfiff begleitet.

"Das ist ein Kräftevergleich, der eigentlich im Bereich des Unmöglichen zu liegen scheint", sagte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht vor dem ersten Duell der beiden niedersächsischen Lokalrivalen am Donnerstag (20.30 Uhr) in Wolfsburg. Im Kampf um den letzten freien Platz in der Ersten Liga steht das erste Relegationsspiel an. "Arbeit, Fußball, Leidenschaft" stand auf einem großen Transparent in der von VfL-Fans dominierten Nordkurve.

Ein Elfmeter-Geschenk lässt den VfL Wolfsburg auf ein Happy End nach einer desaströsen Bundesliga-Saison hoffen. Dennoch sind blau-gelbe Fantrikots für die Braunschweiger Anhänger beim Hinspiel nur im Gästeblock zugelassen. "Von Gomez war es eindeutig Hand". Am zähen Charakter der Partie änderte sich dadurch erst einmal nichts. In der Nacht hatten bereits Wolfsburger Fans zwei Braunschweiger zusammengeschlagen. "Eine angenehme Unterbrechung", kommentierte der Coach die Maßnahme. Im Vergleich zu der finanziellen Förderung, die der VfL Wolfsburg mit hohen zweistelligen Millionenbeträgen erfährt, fällt die Unterstützung in Braunschweig jedoch relativ bescheiden aus. "Wir haben zwar in Wolfsburg die besten Bedingungen, aber man braucht auch die Ruhe, und die ist etwas größer, wenn wir wegfahren", begründete der niederländische Trainer Andries Jonker diese Maßnahme. Der Plan ging bis auf wenige Ausnahmen auf. Vielleicht habe der Schiedsrichter nach der Pause ein schlechtes Gewissen gehabt und deshalb sehr kleinlich für Braunschweig gepfiffen. Der Torjäger, der schon in der regulären Spielzeit 16 aller 34 VfL-Treffer erzielt hatte, brachte den Pokalsieger von 2015 dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher. Und wohl noch nie waren die Unterschiede zwischen den beiden Relegationsteilnehmern so groß wie dieses Mal. Die Wolfsburger hatten am Ende Glück, ihren Vorsprung über die Zeit retten zu können. In der gemeinsamen Erstliga-Saison blieb die Eintracht ungeschlagen.

Related:

Comments

Latest news

Nordkorea verschärft nach Raketentest Ton gegen USA
Nordkorea arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung interkontinentaler ballistischer Raketen, die auch die USA erreichen könnten. Nordkorea bestätigte inzwischen, dass es am Montag den "erfolgreichen" Test einer neuen "Präzisionsrakete" durchgeführt habe.

Arbeitslosenzahl sinkt im Mai auf 2498 Millionen
Damit gab es 166.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Die Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind gleichzeitig weiter kräftig gewachsen.

Hessens Arbeitslosenquote erstmals unter 5 Prozent
Leipzig verzeichnet im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar einen Rückgang der Arbeitslosigkeit um 12,5 Prozent auf 23.042 Personen. Frankfurt - Erstmals seit September 1991 ist die hessische Arbeitslosenquote wieder unter die Fünf-Prozent-Marke gefallen.

Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank
Die Deutsche Bank unterstützt China bei der Finanzierung des riesigen Infrastrukturprojekts "Neue Seidenstrasse". Am Mittwoch empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel den chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang.

Auch Kohlschreiber in Paris bei French Open gleich raus
Drei Breakpunkte in Serie zu einer möglichen 5:1-Führung konnte die Fed-Cup-Spielerin nicht nutzen. Im Vorfeld der French Open hatte sie mit dem Titelgewinn beim Turnier in Prag für Furore gesorgt.

Other news