Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

Boll  Ma feiern gelungenen Auftakt im Doppel-Wettbewerb

Wie zuvor schon Roßkopf klagte auch der Weltranglistenachte über die Bedingungen an den spektakulär gestalteten Tischaufbauten in den Showcourts der WM-Arena. Heute wird aus deutscher Sicht aber interessant. Von neun Doppeln und gemischten Doppeln mit deutscher Beteiligung überstanden immerhin sieben die erste Runde.

Düsseldorf (dpa) - Am zweiten Tag der Tischtennis-WM greifen auch die ersten deutschen Stars in die verschiedenen Wettbewerbe ein. Besonders im Blickpunkt dabei: Der Rekord-Europameister und frühere Weltranglisten-Erste Timo Boll.

Der ehemalige Weltranglistenerste Boll und der heutige Branchenführer Ma besiegten die Ungarn Tamas Lakatos und Krisztian Nagy trotz eines Kaltstartes locker mit 4:0. "Er will unbedingt Weltmeister werden. Er hat mir gesagt, dass ich hart trainieren soll", sagte Solja. Petrissa Solja und der Chinese Fang Bo setzten sich im Mixed nur mit großer Mühe und im entscheidenden siebten Satz gegen Lily Zhang und Kunal Chodri aus den USA durch. "Das macht mich stolz".

Die Erstrunden-Spiele beginnen am Dienstagabend im Mixed um 18.30 Uhr, im Damen-Doppel um 19.30 Uhr und im Herren-Doppel um 20.15 Uhr.

Doppel-Europameister Patrick Franziska und sein dänischer Partner Jonathan Groth verhinderten unterdessen einen Fehlstart nur knapp. Zusammen mit Sabine Winter gewann Solja gegen Saba Safari und Mahshid Ashtari aus dem Iran mit 4:0 (13:11, 11:1, 14:2, 11:6). Ebenfalls die zweite Runde erreicht haben Chantal Mantz und Yuan Wan nach ihrem 4:3-Sieg gegen die Spanierinnen Sara Ramirez/Zhang Xuan (11:7, 9:11, 11:9, 11:9, 3:11, 8:11, 11:8) sowie Nina Mittelham und Kristin Silbereisen nach einem 4:1-Erfolg gegen Chiara Colantoni und Debora Vivarelli aus Italien (11:7, 14:12, 9:11, 11:9, 11:7).

Für zwei deutsche Kombinationen war diese WM dagegen schon nach dem ersten Spiel vorbei: Ruwen Filus und Ricardo Walther verloren im Doppel mit 3:4 (4:11, 7:11, 9:11, 12:10, 11:6, 11:8, 6:11) gegen die Tschechen Lubomir Jancarik und Pavel Sirucek. Insgesamt schlagen am Dienstagabend zwölf deutsche Spielerinnen und Spieler im Doppel und Mixed auf.

Related:

Comments

Latest news

USA: Trumps Kommunikationsdirektor tritt zurück
Der Kommunikationschef von US-Präsident Donald Trump , Mike Dubke, verlässt nach nur drei Monaten das Weiße Haus. Er tritt nach nur drei Monaten im Amt zurück, wie Trumps Beraterin Kellyanne Conway am Dienstag bestätigte.

Suchaktion: Autistische Tochter zieht nur DIESES Kleid an - Hersteller hilft rührend
Mit "dieser Anteilnahme" meint der Kaltenkirchener die Welle an Hilfsangeboten, die ein Tweet vom Vortag hervorgerufen hatte. Andere Twitter-Nutzer machten sich unterdessen für den Vater im Internet auf die Suche - und wurden auf Ebay fündig.

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"
Vieirinhas Treffer nur vier Minuten nach Wiederanpfiff wirkte wie ein totaler Stimmungskiller im Eintracht-Stadion. Die Aktion schien die Eintracht aber zu beflügeln, die Gäste zogen sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück.

Diplomaten dürfen zu Ulmer Journalistin in Haft
Ihm werden Volksverhetzung sowie Terrorpropaganda für die Terrororganisation PKK und den Gülenisten-Terrorkult (FETÖ) vorgeworfen. Freunde der Verhafteten hatten gesagt, eine Anti-Terror-Einheit sei Ende April in ihre Istanbuler Wohnung eingedrungen.

Traktor-Gespann überrollt Landwirt und verletzt ihn tödlich
Auf einem Bauernhof in Amerang bei Rosenheim geriet am Montag kurz vor 17 Uhr ein unbesetzter Traktor mit Ladewagen ins Rollen. Auch die Wiederbelebungsmaßnahmen durch den verständigten Rettungsdienst und Notarzt blieben leider ohne Erfolg.

Other news