DFB nach Helene-Fischer-Auftritt: "Abläufe analysieren"

Helene Fischer Eintracht Frankfurt Borussia Dortmund Gleichheitszeichen Werbetrommel-by Marco Reus Dortmund BVB Bucket Atemlos Champions-League-Finale FC Bayern München Schwäche Das neue Empfang

Zumindest wirkte es angesichts des Lärms so, der aufkam, als die Schlagersängerin die Bühne betrat. Besonders die Frankfurt-Fans schienen es auf die Blondine abgesehen zu haben - so soll sich Helene Fischer auch schon einige Male als Dortmund-Fan bekannt haben. Das irritierte nicht nur die erfolgsverwöhnte Sängerin, sondern auch Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen.

Helene Fischer reagierte im "Sportschau Club" entspannt. Wahrscheinlich sind die Verantwortlichen beim DFB davon ausgegangen, dass sich die Stimmung von damals einfach so ins Jahr 2017 übertragen lässt.

Helene Fischer ist gerade auf großer Promo-Tour für ihr neues gleichnamiges Album. Die Sängerin selbst gibt sich aber erstaunlich locker und bodenständig - den Auftritt hat sie innerlich offenbar schon abgehakt. Der DFB will sich das genau ansehen. "Ich bin sehr stolz darauf, dass ich mit meinem Auftritt im Rahmen des Pokalfinales ein Teil dieses Fussballfestes werden darf", schrieb sie glücklich. "Danach entscheiden wir, was wir beibehalten oder verändern". Der Frust der Fans habe sich gegen die Ambitionen des Verbands gerichtet, den Zuschauern eine spektakuläre Halbzeitshow zu bieten - wie es in den USA in der Football-Liga NFL sowie beim Superbowl Usus ist. Beim Pay-TV-Sender Sky wurde sogar noch mitten im Auftritt in die Werbung geschaltet. Zudem gab sie an, nicht parteiisch zu sein: "Ich bin kein ausgewiesener Dortmund-Fan". Hätte sie allerdings gewusst, dass sie eine derartige Reaktion im Stadion entfacht, wäre sie nicht aufgetreten. Und sprach dabei mit Thomas Gottschalk (67) auch über die Pfiffe der Fußball-Fans. Andere wiederum verteidigten die Würde der Künstlerin. Schnell hieß es, die ARD habe den Ton extra heruntergeregelt. Die ARD drehte die Musik lauter, die Stadionmikrofone leiser. In der Halbzeitpause performte Helene Fischer ein laut DFB-Pressemitteilung "eigens für das Pokalendspiel erstelltes Medley".

Bevor das neue Werk der Schlagersängerin erschien, waren ihre öffentlichen Auftritte im Vergleich zu jetzt rar gesät, im Moment vergeht allerdings kaum ein Tag ohne einen neuen Auftritt.

Auch rein quotentechnisch verlief das Finale relativ mau.

Von zahlreichen Fans - vor allem von Anhängern der Frankfurter Eintracht - wurde Helene Fischer im Berliner Olympiastadion lautstark ausgepfiffen.

Related:

Comments

Latest news

Indiskutable Kerber scheitert bei French Open in Runde eins
Am Tag nach ihrem Erstrunden-Debakel bei den French Open in Paris wollte Angelique Kerber nur noch weg aus Paris . Die 28-Jährige verlor in ihrem Auftaktspiel gegen Madison Brengle aus den USA völlig unnötig mit 6:1, 3:6, 11:13.

Bond-Girl Molly Peters ist gestorben
Nur wenige Tage nach dem Tod von Roger Moore wurde nun auch bekannt, dass Bond-Star Molly Peters gestorben ist. 1965 war ihr Jahr. Ihre bekannteste Rolle hatte sie als Bond-Girl Patricia Fearing an der Seite von Sean Connery in „James Bond 007 – Feuerball“.

Medien - FBI bezieht Trump-Schwiegersohn in Russland-Ermittlungen ein
Von dem Hinterzimmer-Kanal sollte laut New York Times auch Ex-General Michael Flynn profitieren. Kushner soll ab Dienstag vor den Geheimdienstausschüssen des Kongresses aussagen.

Arbeitslosenzahl sinkt im Mai auf 2498 Millionen
Damit gab es 166.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Die Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind gleichzeitig weiter kräftig gewachsen.

Hessens Arbeitslosenquote erstmals unter 5 Prozent
Leipzig verzeichnet im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar einen Rückgang der Arbeitslosigkeit um 12,5 Prozent auf 23.042 Personen. Frankfurt - Erstmals seit September 1991 ist die hessische Arbeitslosenquote wieder unter die Fünf-Prozent-Marke gefallen.

Other news