Diplomaten dürfen inhaftierte Deutsche in der Türkei besuchen

Die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu befindet sich seit Ende April in der Türkie in Haft

Möglicherweise findet der Haftbesuch noch in dieser Woche statt.

Berlin. Nach wochenlangem Drängen gewährt die Türkei der Bundesregierung einen Besuch der Ende April verhafteten deutschen Staatsbürgerin Mesale Tolu. Die Deutsche ist seit Mai in Haft. Die Bundesregierung will sich einen Eindruck von den Haftbedingungen und ihrem Zustand machen.

Berlin - Martin Schäfer, ein Sprecher des Auswärtigen Amts, bestätigte am Montag, es gebe eine mündliche Zusage der türkischen Behörden. Als Termin sei der kommende Freitag im Gespräch. Freunde der Verhafteten hatten der ARD gesagt, eine Anti-Terror-Einheit sei am 30. April in die Istanbuler Wohnung eingedrungen, in der Tolu und ihr zweijähriger Sohn wohnten. Yücel wird wegen seiner Berichte über den Kurdenkonflikt und den Putschversuch vom Juli 2016 Volksverhetzung und Terrorpropaganda vorgeworfen.

Anders als der Mitte Februar festgenommene deutsche Journalist Deniz Yücel, der einen deutschen und einen türkischen Pass besitzt, hat Tolu nur die deutsche Staatsangehörigkeit - die Bundesregierung hat also einen völkerrechtlichen Anspruch auf die Betreuung. Er erhält bereits konsularische Betreuung.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete ihn zudem als deutschen Spion und Agenten der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).

Related:

Comments

Latest news

Prüfer der Krankenkassen bestätigten mehr als 3500 Behandlungsfehler
In den Jahren 2014 (226) und 2013 (196) waren allerdings noch mehr Behandlungsfehler von Ärzten oder Pflegern ermittelt worden. In jedem vierten Fall konnten sie einen Behandlungsfehler bestätigen und fordern, dafür eine Meldepflicht einzuführen.

Dresden verpflichtet Möschl aus Ried
Möschl spielte zuletzt in seiner Heimat für den SV Ried und soll auch das Interesse des 1.FC Heidenheim erweckt haben. Vor Möschl hatte Dynamo mit Sascha Horvath bereits einen Österreicher verpflichtet.

Der Sommerhitze folgen die Gewitter
Nach den Unwetterwarnungen vor hohem Niederschlag und heftigen Gewittern hat es am Sonntag zuerst die Eifel erwischt. In der Nacht zum Freitag bleibt es im äußersten Süden stärker bewölkt, die Schauerneigung lässt aber nach.

Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen
Bei abseits der Schauer und Gewitter nur schwachem Wind steigen die Temperaturen auf 29 bis 32, im Bergland auf 25 bis 29 Grad. Die Feuerwehr ist im Dauereinsatz: Seit 13 Uhr gab es 120 wetterbedingte Einsätze, schrieb die Feuerwehr auf Twitter .

Klassenfahrt wird zur Irrfahrt - Busfahrer verwechselt Orte
Schon, als die Fahrt nicht an Köln vorbeiführte, wurden die Lehrer skeptisch, wie die Hessenschau berichtet. Im Gepäck hatten die Helfer außerdem 180 Decken, damit es in der Nacht alle gemütlich hätten.

Other news