EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen

WLAN Hotspots auf dem Vormarsch

Euro sollen bereitgestellt werden, um in bis zu 8000 Kommunen in der ganzen EU bis 2020 einen kostenlosen WLAN-Zugang an öffentlichen Plätzen wie Bibliotheken, Parks oder öffentlichen Gebäuden für die Bürger bereitzustellen. Jedenfalls ist die Europäische Union sichtbar bemüht, wie schon mit der Abschaffung der Roaming-Zusatz-Kosten im EU-Ausland, die Verbraucher für sich zu gewinnen. Die WiFi4EU genannte Initiative wurde von allen drei relevanten EU-Stellen gemeinsam beschlossen, das EU-Parlament, der Europäische Rat und die Kommission haben das Vorhaben in Pressemitteilungen vorgestellt. Gemeinden, die bisher kein freies WLan anbieten, können sich bewerben.

Die spezifischen Quellen für die 120 Mio.

Vertreter der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission haben sich darauf geeinigt, ein Programm aufzulegen, durch das unter anderem öffentliche Plätze mit schnellem Internet versorgt werden. Finanziert wird die sogenannte WiFi4EU-Initiative von der EU. Wer einen Zuschlag bekommt muss den Access Point mindestens drei Jahre lang betreiben. Der Plan sei, so die EU-Kommission, Krankenhäusern und Co. die Möglichkeit zu geben, sich online für die Internetzugänge zu bewerben. Die Netzanbindung und die Instandhaltung der Anlagen müssen die Gemeinden allerdings selbst bezahlen. Sie geht von 40 bis 50 Millionen Verbindungen pro Tag aus, was bei 8.000 Hotspots einem Durchschnitt von 6.250 Verbindungen entspricht. Bis zum Jahr 2025 soll Verbrauchern überall in Europa superschnelles mobiles Internet 5G zur Verfügung stehen.

Related:

Comments

Latest news

Ex-Premier-League-Profi wird jetzt Porno-Star
Bereits in der Vergangenheit sprach Assou-Ekotto offen darüber, dass er den Fußball "nur als Beruf" sieht, nicht als Leidenschaft. Redknapp weiter: "Vielleicht bekomme ich noch ein Jahr aus ihm heraus, bevor er sich entschließt, das zu machen".

Gewitter: Vom Blitz getroffen - Zwei Drittel der Menschen überleben
Wegen eines umgestürzten Baumes fuhr zeitweise keine S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Friedrichstraße und Zoologischer Garten. Am Dienstagmorgen konnten sich aufgrund der warmen Temperaturen mehrere Gewitter durch die Nacht halten.

USA: USA testen erfolgreich Abwehr einer Interkontinentalrakete
Die USA haben erfolgreich das Abfangen einer Interkontinentalrakete getestet, wie sie von Nordkorea aus abgefeuert werden könnte. Ein Reuters-Augenzeuge berichtete, eine Abfangrakete sei vom US-Luftwaffenstützpunkt Vandenberg in Kalifornien gestartet.

Panamas Ex-Diktator Noriega ist tot
Noriega annullierte das Wahlergebnis, die USA zogen ihren Botschafter ab und schickten zusätzliche 2000 Soldaten in die Kanalzone. Die Familie und seine drei Töchter hätten es verdient, dass Noriega in Frieden bestattet werde.

"Das wird sich ändern" Trump kritisiert Deutschland erneut scharf
Nach der Kritik auf dem G7-Gipfel twittert Donald Trump über das Verhältnis zu Deutschland - und kündigt Konsequenzen an. Merkel betonte, dass Deutschland Indien bei der Verwirklichung des Pariser Klimaschutzabkommens unterstützen wolle.

Other news