IOS 10.3.3 und mehr: Neue Software-Betas verfügbar

iOS 10.3.3 dürfte eines der letzten Updates sein, bevor Apple sich iOS 11 widmet.

Die zweite Beta von iOS 10.3.3 (Build 14G5037b), macOS 10.12.6 (Build 16G12b), watchOS 3.2.3 (Build 14V5734a) und tvOS 10.2.2 (Build 14W5735a) kann ab sofort von registrierten Entwicklern geladen werden. Teilnehmer des Programms für freiwillige Tester müssen sich noch etwas gedulden. Die Updates adressieren hauptsächlich Performance- und Sicherheitsverbesserungen. Auch Sicherheitslücken könnten gestopft werden. Anfang Juni wird Apple voraussichtlich die nächsten Hauptversionen all seiner Betriebssysteme im Rahmen der WWDC 2017 vorstellen. Einstweilen pflegt Apple die aktuellen Systemversionen weiter.

Willst du keine News mehr verpassen? Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Related:

Comments

Latest news

Film: Goldene Palme für schwedischen Film - Preis für Diane Kruger
In "Happy End" erzählt er von einer bürgerlichen Familie, die zur Zeit der Flüchtlingskrise im französischen Calais lebt. Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an die schwedische Gesellschaftssatire "The Square" von Ruben Östlund.

MI5 prüft offenbar etwaige Pannen nach Manchester-Anschlag
Kritiker hatten den Behörden vorgeworfen, trotz mehrerer Warnungen aus dem Umfeld Abedis nicht eingeschritten zu sein. In Libyen waren außerdem der Vater und der Bruder des Selbstmordattentäters festgenommen worden.

Frankreich: Rückschlag für Alexander Zverev bei French Open
Bei den Australian Open im Januar hatte Zverev Rafael Nadal in der dritten Runde noch ein spektakuläres Fünf-Satz-Match geliefert. Vom Geheimfavoriten zum Erstrunden-Verlierer! Nach seinem persönlichen Frankreich-Frust hatte es Alexander Zverev eilig.

Wirtschaft: UN-Chef Guterres ruft zu neuen Klimaschutz-Anstrengungen auf
Guterres wandte sich damit indirekt an US-Präsident Trump, der sich bislang nicht zu dem Klimavertrag bekannt hat. Guterres legte einen Fünf-Punkte-Plan für mehr Engagement im Kampf gegen den Klimawandel vor.

EU | Verwirrung um mögliches Laptop-Verbot auf Flügen nach Amerika
Nach Angaben aus Brüssel einigten die USA sich mit der EU-Seite zunächst darauf, andere Sicherheitsvorkehrungen zu intensivieren. Kelly habe bekräftigt, dass er alle Maßnahmen umsetzen werden, die nötig seien, um die Luftfahrt in den USA sicher zu machen.

Other news