Nordkorea verschärft nach Raketentest Ton gegen USA

B-1B Lancer bombers soar ove

Erstmals wollen die USA am Dienstag den Abschuss einer Langstreckenrakete durch ihr nationales Abwehrsystem testen. Beim B-1B Lancer handelt es sich laut dem Hersteller Boeing um einen "konventionellen Bomber".

Nordkorea bestätigte inzwischen, dass es am Montag den "erfolgreichen" Test einer neuen "Präzisionsrakete" durchgeführt habe.

Seoul - Angesichts zunehmender Spannungen auf der koreanischen Halbinsel haben die US-Streitkräfte nach Medienberichten erneut Langstreckenbomber nach Südkorea geschickt.

Nur wenige Stunden nach einem erneuten Raketentest erschienen zwei US-Überschallbomber des Typs B-1B über dem Luftraum vor der Ostküste Südkoreas, berichtete der südkoreanische Sender KBS. Der große Erfolg der nordkoreanischen Anstrengungen bei der Raketenentwicklung bereite den "Yankees" große Sorgen und entmutige "die Gangster ihrer südkoreanischen Marionettenarmee", zitierte Nordkoreas Nachrichtenagentur KCNA Staatschef Kim Jong Un. Anschließend hätten sie an Übungen mit Südkoreas Luftwaffe teilgenommen. Die USA hätten die Bomber von ihrer Pazifikinsel Guam geschickt, um "erneut eine Übung für den Abwurf von Atombomben durchzuführen", hieß es in den Staatsmedien. Die ursprünglich für die Beförderung von Atomwaffen konzipierte B-1 wurde später entsprechend umgerüstet. Der jüngste Raketentest sollte den nordkoreanischen Berichten zufolge dazu dienen, ein neues Steuerungssystem wie auch die Zuverlässigkeit einer neuen mobilen Startrampe zu überprüfen. Das angepeilte Ziel sei mit einer Abweichung von sieben Metern korrekt getroffen worden.

Nach einem Flug von etwa 450 Kilometern war die Rakete ins Japanische Meer (Ostmeer) gestürzt.

Man werde den USA künftig noch "grössere Geschenkpakete" als Vergeltung für ihre militärischen Provokationen zustellen.

Japan und Südkorea warfen dem Nachbarn unterdessen erneute Provokation vor. Das sind in der Regel militärische Boden-Boden-Raketen. Die Angaben lassen sich nicht unabhängig überprüfen. Mit Dutzenden Raketentests und zwei Atomwaffentests seit Anfang vergangenen Jahres hat Nordkorea wiederholt gegen UN-Resolutionen verstoßen.

Nordkorea arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung interkontinentaler ballistischer Raketen, die auch die USA erreichen könnten.

Related:

Comments

Latest news

Arbeitslosenzahl sinkt im Mai auf 2498 Millionen
Damit gab es 166.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Die Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind gleichzeitig weiter kräftig gewachsen.

Arbeitslosenzahl sinkt im Mai auf 2498 Millionen
Damit gab es 166.000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Die Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sind gleichzeitig weiter kräftig gewachsen.

31-Jähriger bei Frontalzusammenstoß in Unterfranken getötet
Die BMW-Fahrerin, die ebenfalls aus dem Landkreis stammt, war durch die Wucht des Aufpralls in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Bundesstraße zwischen Großeibstadt und Bad Königshofen im Grabfeld war für einige Stunden komplett gesperrt .

Android-Erfinder stellt neues Smartphone vor
Das bereits mehrfach angeteaserte Smartphone Essentail Phone von Android-Vater Andy Rubin feierte heute endlich seinen Launch. Der Akku hat eine Kapazität von 3040 mAh, das Gehäuse besteht aus einer Mischung aus Titan und Keramik .

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news