Ein Toter nach Messerstecherei in Oldenburg

Oldenburg/ros - 17.55 Uhr am Mittwoch in der Oldenburger Innenstadt: Noch war es hell; Passanten gingen einkaufen. Plötzlich zog einer der beiden ein Messer und stach auf der Opfer ein. Mehrere Augenzeugen hatten detaillierte Angaben zu den Männern gemacht. Einer Polizeistreife fielen etwa eine Stunde nach der Tat zwei Männer, auf die die Beschreibung zutraf, in der Hauptstraße auf. Einer der beiden ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die beiden Tatverdächtigen flüchteten zunächst, konnten aber kurz darauf festgenommen werden. Auslöser sollen religiöse Konflikte zwischen den Männern aus Syrien gewesen sein.

Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung.

Es wird nachberichtet; wegen der noch durchzuführenden Ermittlungen bittet die Polizei, zunächst von weiteren Nachfragen abzusehen. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Related:

Comments

Latest news

AVM-Marktstart von FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable
Ausgestattet mit den Leistungsmerkmalen von FritzOS sei die Fritzbox 7582 die perfekte Zentrale für das Smart Home, so AVM. Die Fritzbox 7582 von AVM unterstützt G.fast und Supervectoring und ist damit für künftige DSL-Standards gerüstet.

BVB trennt sich von Trainer Thomas Tuchel
Bei einer aktuellen Sportstunde im ZDF noch vor wenigen Wochen zeigte sich der Borusse glücklich mit der Vertragsverlängerung. Schließlich hatte der BVB mit dem Coach zwei erfolgreiche Jahre. "Schade, dass es nicht weitergeht", schrieb er im Internet.

Dobrindt: Audi hat illegale Abgas-Software verwendet
Die Software erkenne, wenn das Auto auf dem Prüfstand war und habe die Reinigungssysteme nur dann voll wirksam eingeschaltet. Soweit unterscheidet sich der Vorwurf nicht von den bekannten und weitgehend behobenen Manipulationen im VW-Konzern.

Martina Navratilova: "Court ist eine Rassistin und eine homophobe Person"
Navratilova, die sich schon seit Jahren für Homosexuelle einsetzt, tadelte: "Margaret, jetzt bist du zu weit gegangen". Zu ihrer Zeit habe es nur ein paar davon gegeben, aber die hätten die jungen Girls zu "Parties und Dingen" verführt.

Trump verlegt Botschaft vorerst nicht nach Jerusalem
Dadurch sollten die Chancen für einen Neustart der israelisch-palästinensischen Friedensbemühungen verbessert werden. Trump sehe sich seinem Versprechen, die Botschaft zu verlegen, aber weiter verpflichtet, hieß es weiter.

Other news