EU billigt Italiens Rettungsplan für Monte dei Paschi

Monte dei Paschi di Siena

Es gebe eine Grundsatzeinigung über den von Italien vorgesehen Restrukturierungsplan, erklärte die EU-Kommission heute. Damit sei eine vorsorgliche Rekapitalisierung möglich.

Monte dei Paschi ist der prominenteste Problemfall.

Im Dezember hatte die italienische Regierung einen Bankenhilfsfonds im Gesamtvolumen von 20 Milliarden Euro aufgelegt. Der Topf wurde angezapft, um Monte Paschi zu retten. Das italienische Traditionshaus wurde bereits 1472 gegründet.

Related:

Comments

Latest news

Formel 1: Red Bull droht mit Ausstieg aus der Königsklasse
Teams wie Red Bull oder Sauber könnten dann diese Motoren kaufen und wären nicht an Hersteller gebunden, die ein eigenes Werksteam besitzen.

Bus erfasst Kind und verletzt es schwer
Das Mädchen erlitt dabei schwere Beinverletzungen und musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik transportiert werden. Die Ortsdurchfahrt von Rhina war Am Abend allerdings immer noch für den Verkehr gesperrt.

Vermisster chilenischer Staatsangehöriger tot am Königssee aufgefunden
Zu diesem Zeitpunkt war der Student offenbar auf dem Weg von Wien über Salzburg zu seinem nächsten Ziel nach Berchtesgaden. Wahrscheinlich stürzte der 24-Jährige beim Wandern, fiel meterweit in die Tiefe.

Telekom setzt auf US-Geschäft und forciert schnelles Internet
Unter republikanischen Regierungen sei der US-Telekommunikationsmarkt zudem in der Vergangenheit spürbar weniger reguliert worden. Im vergangenen Jahr investierte die Telekom 11 Milliarden Euro in den Netzausbau, davon rund 5 Milliarden Euro in Deutschland.

RMV-Kunden erhalten ab 10 Minuten Verspätung jetzt Geld zurück
Bei Monats- oder Jahreskarten gibt es, abhängig von der Preisstufe, anteilig Geld zurück, und zwar schon ab 50 Cent. Bislang hatten lediglich einzelne Städte und Landkreise die Rechte ihrer Kunden in dieser Form gestärkt.

Other news