Kreise: Apple startet Produktion seines vernetzten Lautsprechers

Kreise: Apple startet Produktion seines vernetzten Lautsprechers

Wenn Apple-Chef Tim Cook am Montag die weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC) seines Unternehmens eröffnet, werden im Rahmen der Keynote traditionell auch wieder einige neue Produkte vorgestellt.

Der iPhone-Konzern lasse die ersten Lautsprecher mit seiner Assistenzsoftware Siri an Bord bereits produzieren, schrieb der Finanzdienst Bloomberg.

Nun scheint sich das Vorhaben zu konkretisieren: Allem Anschein nach wurde mit Produktion des Lautsprechers mit Netzanschluss und Siri-Unterstützung begonnen.

Apples Sprachassistentin Siri feierte 2011 im iPhone 4s Premiere.

Anstatt auf ein Display setzt Apple den Berichten zufolge lieber auf einen hochkarätigen Klang und eine umfangreiche Integration mit anderen Applegeräten, um die Konkurrenz in Form von Amazon Echo und Google Home auszustechen.

Die Gerüchte um einen Siri-Lautsprecher von Apple halten sich seit Monaten - und bekommen jetzt neue Nahrung! Das dürfte allerdings nicht ganz leicht werden, arbeitet doch beispielsweise Microsoft bei seinem "Invoke"-System, das gerade erst auf der Computex erstmals öffentlich zu sehen war, mit dem ausgewiesenen HiFi-Spezialisten Harman/Kardon zusammen". Bloomberg hatte bereits im vergangenen Jahr über Tests der Apple-Lautsprecher berichtet. Außerdem wird sich das Gerät natürlich einwandfrei in Apples eigenes Ökosystem einfügen und so sowohl HomeKit als auch Apple Music via Siri ansteuern lassen. So sollen die Testgeräte, die monatelange von Apple-Mitarbeitern erprobt wurden, lauter sein als bisherige Smart-Home-Assistenten und dabei einen virtuellen Surround-Sound erzeugen.

Mit der Fertigung soll dabei, wie schon bei den drahtlosen Kopfhörern Airpods, wieder Inventec aus Taipeh beauftragt worden sein.

Weitere Informationen besagen, dass der Siri Speaker sogar über Technologien verfüge, die die Raumakustik messen können, um so je nach Räumlichkeit die Lautstärke anpassen zu können.

Bloomberg zufolge könnten auf der Entwicklerkonferenz WWDC auch neue Modelle des iPad-Tablets sowie aufgefrischte Macbook-Pro-Notebooks mit schnelleren Chips präsentiert werden.

Related:

Comments

Latest news

Goldene Palme für Film aus Schweden
Für die beste Regie vergab die Jury den Preis an die US-Amerikanerin Sofia Coppola für ihr Historienstück "Die Verführten". Regisseur Ruben Östlund wirft dabei Fragen zu Moral, Männlichkeit und Bigotterie der bürgerlichen Schicht auf.

Niedersachsen-Derby : Relegations-Gegensätze: VfL macht zu, Braunschweig saugt auf
Nach dem Mittagessen machte sich der VfL mit 21 Spielern auf den Weg ins Kurztrainingslager im niederländischen De Lutte. Die gelb-blaue Brust mit VW-Tochterlogo Seat bringt der Eintracht zwei der zwölf Millionen Euro an Mannschaftsetat ein.

Hubertus Heil soll neuer SPD-Generalsekretär werden
Im Nachhinein waren das Vorboten einer Personalrochade, die sich am Dienstagmittag zur Gewissheit verdichten sollte. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering ( SPD ) tritt von all seinen Ämtern zurück.

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer
Eine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in der kommenden Woche in Paris erscheint damit sehr unwahrscheinlich. Als vierte deutsche Spielerin war dann Annika Beck ins Achtelfinale eingezogen.

Juncker warnt Trump vor Ausstieg aus Klimaabkommen
Li Keqiang reist weiter nach Brüssel zum EU-China-Gipfel, wo weitere Vereinbarungen zum Klimaschutz unterzeichnet werden sollen. Können die USA alle Bemühungen zum Klimaschutz zunichtemachen? "Wenn sie sich entscheiden auszusteigen, wäre das enttäuschend".

Other news