Niedersachsen-Derby : Relegations-Gegensätze: VfL macht zu, Braunschweig saugt auf

Andries Jonker

Und ein Treffer des Torjägers im ersten von zwei Relegationsspielen gegen Eintracht Braunschweig nährt die Hoffnung, dass Wolfsburg den Absturz abwenden kann. Über die ARD-Mediathek kann VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im Stream mitverfolgt werden. Das Video dauert 65 Sekunden.

Nach dem Mittagessen machte sich der VfL mit 21 Spielern auf den Weg ins Kurztrainingslager im niederländischen De Lutte. Der Bundesliga-Sechzehnte. trifft auf den Zweitliga-Dritten und beide Vereine kämpfen in Hin- und Rückspiel um das letzte Ticket für die 1. Bundesliga.

Für Wolfsburgs Coach Andries Jonker zählt das Drumherum nicht.

Schon vor der Partie an Himmelfahrt hatten sich die Niedersachsen in einem Mini-Trainingslager eingeschworen. Die Eintracht will in die Erste Liga, das ist klar. "In der momentanen Situation war es gut, die Ruhe und die Gemeinschaft zu suchen". Das sei wie "Derbys wie Schalke gegen Dortmund oder Atlético gegen Real", sagte der mächtige Aufsichtsrats-Vorsitzende der VfL-GmbH, Francisco Javier Garcia Sanz, "da ist immer ein bisschen Pfeffer dabei". Was nicht heißt, dass der Spanier die beiden Nachbarschaftsduelle neutral betrachtet: "Ich bin enttäuscht, dass es bis zur Relegation kommen musste". In Wolfsburg gewann Braunschweig 2:0, daheim gab es ein 1:1. Die Relegation gegen den Nachbarn aus Braunschweig. Weder in der ersten Phase der Bundesligarelegation zwischen 1982 und 1991 noch in der aktuellen Periode seit der Wiedereinführung zur Saison 2008/2009 mussten die jeweiligen Gästefans einen solch kurzen Weg zurücklegen, um die Partien vor Ort zu verfolgen: Mit dem Auto sind die Braunschweiger Anhänger über die A2 heute etwa 37 km unterwegs; auf der Schiene benötigt die Linie RE 50 keine 20 Minuten. "Und das müssen wir in den beiden Spielen auch ganz klar auf dem Platz zeigen", sagte Sportdirektor Olaf Rebbe im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Die Eintracht fiel dadurch auf einen direkten Abstiegsplatz zurück und musste am Saisonende den Gang zurück in die Oberliga Nord antreten.

Unabhängig von der sportlichen Rivalität wird das Thema Sicherheit, auch beeinflusst vom Terroranschlag in Manchester, noch größer geschrieben. Die gelb-blaue Brust mit VW-Tochterlogo Seat bringt der Eintracht zwei der zwölf Millionen Euro an Mannschaftsetat ein.

Wie sonst könnte es sein, dass ein mit Stars wie Luiz Gustavo, Daniel Didavi oder Mario Gomez besetztes Team aus Wolfsburg gegen den Abstieg kämpfen muss?

Related:

Comments

Latest news

ÜBERSICHT: Bundesregierung setzt Abschiebungen nach Afghanistan vorerst aus
Er forderte zugleich die Bundesländer dazu auf, ihre Rückführungspraxis zu vereinheitlichen. Er betonte, Bayern habe nicht die Absicht, die Abschiebepraxis "auf Dauer zu stoppen".

Feuerwehr rettet Rehkitze aus Versorgungsschacht
Auf dem Gelände eines ehemaligen Blockheizkraftwerkes waren die Tiere in den Versorgungsschacht gestürzt. Anwohner wurden durch das Kreischen auf die Tiere aufmerksam und alarmierten die Helfer.

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer
Eine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in der kommenden Woche in Paris erscheint damit sehr unwahrscheinlich. Als vierte deutsche Spielerin war dann Annika Beck ins Achtelfinale eingezogen.

Juncker warnt Trump vor Ausstieg aus Klimaabkommen
Li Keqiang reist weiter nach Brüssel zum EU-China-Gipfel, wo weitere Vereinbarungen zum Klimaschutz unterzeichnet werden sollen. Können die USA alle Bemühungen zum Klimaschutz zunichtemachen? "Wenn sie sich entscheiden auszusteigen, wäre das enttäuschend".

Aus für Boll und Ma Long im Achtelfinale der Tischtennis-WM
Topstar Timo Boll hat bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf den Einzug in die Runde der besten 32 geschafft. Düsseldorf Jahrelang war Timo Boll im tischtennis-verrückten China so etwas wie der Staatsfeind Nr. 1.

Other news