Nordost-CDU will Schwesig zur Regierungschefin mitwählen

Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering im Gespräch mit der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

"Nach fast neun Jahren als Ministerpräsident scheide ich mit großer Dankbarkeit aus diesem Amt, das es mir ermöglicht hat, einen Beitrag für eine gute Zukunft unseres Landes zu leisten", betonte er. Mecklenburg-Vorpommern habe an Wirtschaftskraft gewonnen.

Sellering hatte selbst Familienministerin Schwesig als seine Nachfolgerin vorgeschlagen. In der SPD-Zentrale war Post seit 1999 zuständig für internationale Beziehungen und seit 2002 stellvertretender Bundesgeschäftsführer. Das teilten SPD-Landesverband und Staatskanzlei in Schwerin mit. Ein Termin für die Wahl eines Nachfolgers im Landtag steht noch nicht fest. Sellering wird nach Worten des Regierungssprechers sein Amt bis zur Wahl des Nachfolgers weiterführen.

Nachfolgerin Schwesigs im Familienministerium soll Katarina Barley werden, berichten mehrere Medien. Deren wichtigen Job in der SPD-Zentrale übernimmt Fraktionsvize Hubertus Heil und wird damit auch den Wahlkampf der SPD managen.

"Ich freue mich außerordentlich, dass mit Katarina Barley und Andrea Nahles nunmehr zwei starke Frauen aus der rheinland-pfälzischen SPD so wichtige Ressorts im Bundeskabinett verantworten werden". Der 44-jährige Heil war von 2005 und 2009 schon einmal Generalsekretär der SPD. Der bisherige Regierungschef Erwin Sellering (SPD) hatte zuvor überraschend seinen Rückzug aus gesundheitlichen Gründen angekündigt. 2008 holte er die damals 34-Jährige als Sozialministerin in die Schweriner Landesregierung.

Sellering war nach der Landtagswahl im vorigen September für eine dritte Amtszeit an die Spitze der SPD/CDU-Koalition gewählt worden.

Die Personalien gab der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz bekannt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Und will sich erst später über Nachfolgefragen äußern.

Related:

Comments

Latest news

Arbeitsmarkt: 40 Prozent Langzeitarbeitslose
Von der starken Entwicklung haben auch Langzeitarbeitslose und Ältere profitiert, wie Direktionschef Frank Martin berichtete. Seit Jahresbeginn meldeten die Unternehmen 32000 Arbeitsplätze, das waren 2,4 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum.

Chaos-Club 1860 liegt in Trümmern - Abstieg mit Schande
Randalierende Fans sorgen beim Abstieg von 1860 München für ein schlimmes Schlussbild der nationalen Fußballsaison. Bis in die Champions League wolle er 1860 führen, hatte Ismaik seit seinem Einstieg immer wieder angekündigt.

Erdogan düpiert: Deutschland verhindert Nato-Gipfel in der Türkei
Ihnen wird in der Türkei vorgeworfen, in den Militärputch gegen Präsident Recep Tayyip Erdoğan verwickelt zu sein. Stattdessen forderten die betreffenden Staaten, das Treffen im neuen Hauptquartier in Brüssel auszurichten.

Medienberichte Nato-Staaten lehnen Gipfeltreffen in der Türkei ab
Eine endgültige Entscheidung über den Austragungsort soll demnach Ende Juni von den Nato-Verteidigungsministern getroffen werden. Diese Position wird von 18 EU-Staaten sowie von Kanada innerhalb der nordatlantischen Verteidigungsallianz unterstützt.

BVB und Tuchel trennen sich: "Dankbar für aufregende Jahre"
Und weiter: "Danke an die Fans, an die Mannschaft, an den Staff und an alle, die uns unterstützt haben". Das bestätigte der deutsche Fußball-Spitzenclub nur drei Tage nach dem Titelgewinn im DFB-Pokal.

Other news