Nordrhein-Westfalen: Räuber fesseln Rentner im Garten und zünden Haus an

Raubüberfall in Haan Täter fesseln Rentner und legen Feuer

Zwei Unbekannte überfielen am Mittwochabend einen 82-Jährigen in seinem Haus. Als der Mann am Mittwoch nach Hause gekommen sei, hätten die Täter ihn überwältigt, teilte die Polizei mit. Die Täter setzten anschließend sein Haus in Brand.

Sie hätten den Mann geschlagen, um zu erfahren, wo er sein Bargeld gelagert habe. Anschließend verteilten die beiden Täter wohl Benzin im Haus und brachten ihr Opfer in den Garten, wo sie es fesselten. Sie zündeten danach sein Haus an! Nachbarn teilten der Polizei mit, dass sie den 82-Jährigen mit Händen auf dem Rücken gefesselt im Garten aufgefunden hätten. Bei Eintreffen der Polizei brannte das Erdgeschoss des dreistöckigen Hauses bereits.

Kurz darauf trafen den Angaben zufolge Polizei und Feuerwehr ein. Laut "RP-Online" hatte die Feuerwehr bis etwa 21:30 Uhr zu tun, um den Flammen Herr zu werden. Das Haus ist stark beschädigt und derzeit nicht bewohnbar; der Sachschaden kann momentan noch nicht beziffert werden. Der Geschädigte, dem die unbekannten Täter neben den sonstigen Misshandlungen zudem einen Sack über den Kopf gestülpt hatten, konnte daher keine Angaben zu den Tätern machen.

Related:

Comments

Latest news

AVM präsentiert Fritzbox mit G.fast-Support
Ansonsten bieten die Fritzboxen 6591 Cable und 7582 die Ausstattung, die Nutzer von Top-Modellen erwarten dürfen. Das neue Gerät soll per OFDM-Kanalbündelung bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream erreichen.

Vorermittlungen: Druck auf Macron-Vertrauten steigt
Zumal der Präsident im Wahlkampf stets betont hatte, Politiker müssten eine Vorbildfunktion einnehmen und eine weisse Weste haben. Der Minister wies die Vorwürfe zurück: "Alles, was ich in meinem Berufsleben getan habe, ist legal, öffentlich, transpartent".

Bundesliga: Thomas Tuchel nicht mehr länger Trainer von Borussia Dortmund
Es gehe "um grundlegende Werte wie Vertrauen, Respekt, Team- und Kommunikationsfähigkeit, um Authentizität und Identifikation". Unter zahlreichen trainersuchenden Clubs wie Inter Mailand, AS Rom oder Porto gilt Bayer Leverkusen als heißester Kandidat.

CAS-Urteil: Sportgerichtshof bestätigt Transfersperre für Atlético Madrid
Die Entscheidung sei "unfair" und füge dem Club "irreparablen Schaden" zu, kommentierte Atlético auf seiner Homepage. Der Verein betonte erneut, er habe sich stets an die spanische Rechtsprechung gehalten.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news