Raser stirbt in Braunschweig bei Flucht vor Polizei

Ein Mann ist bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei in Braunschweig ums Leben gekommen

Nach einer wilden Verfolgungsjagd hat ein Mann in der Braunschweiger Innenstadt bei einem Unfall sein Leben verloren. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört und der Fahrer aus dem Auto herauskatapultiert.

Der Fahrer hatte die Haltezeichen der Zivilstreife laut einer Mittilung der Polizei ignoriert und die Autobahn an der Abfahrt Braunschweig-Ost verlassen. In einer Kurve sei er vermutlich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Strommast an einer Straßenbahnlinie geprallt. Der Wagen war in der Nacht in Hannover-Isernhagen gestohlen worden. "Der Gurt ist gerissen", beschrieb ein Polizeisprecher. Die Tachonadel, die bei dem Einschlag stehen blieb, zeigt laut Beamten 165 Stundenkilometer an. Bevor ihn die Polizei stoppen kann, kommt es zu einem Horrorunfall. Manche Bandenmitglieder seien mit Software unterwegs, die es ermöglicht, sogenannte Keyless-Go-Systeme der neuen, meist sehr hochwertigen Autos zu knacken. Da es sich bei dem Wagen um ein bei Dieben begehrtes Modell handelt und auch die Route über die A2 bekannt ist, sollte es kurz vor Braunschweig eine sogenannte "verdachtsunabhängige Kontrolle" geben. "Ein Treffer, der ein tragisches Ende nahm", sagte Brackmann. "Die Polizisten verloren ihn teilweise aus den Augen, weil sie einen Flüchtigen aus Sicherheitsgründen nicht in dem Tempo verfolgen", sagte ein Polizeisprecher.

Related:

Comments

Latest news

Tumulte bei Abschiebung eines jungen Afghanen in Nürnberg
Als Reaktion auf den Vorgang gab es massive Kritik von SPD , Grünen, Linken sowie dem Flüchtlingsrat. Abschiebungen nach Afghanistan sind wegen der unsicheren Lage in dem Land höchst umstritten.

Beratungen in Berlin : Merkel trifft Chinas Premier Li - Abgrenzung von Trump?
Am Nachmittag fliegt Li zu einem Gipfeltreffen zwischen der Europäischen Union und China nach Brüssel. An den Beratungen im Kanzleramt nehmen neben Merkel und Li Minister beider Seiten teil.

Offene Leitung - Trump verteilt Handynummer unter Regierungschefs
Mit der ihm eigenen Diskretion jongliert er auch mit anderen Daten - und jetzt anscheinend sogar mit seiner Handynummer. Kommentar zum Nokia 3310: Wer braucht dieses Handy? Damit geht er allerdings ein erhebliches Sicherheitsrisiko ein.

Arbeitslosenquote in Bayern erstmals bei drei Prozent
Erfreulich sei, dass auch die Anzahl der Langzeitarbeitslosen in Berlin um fast 10.000 auf rund 49.000 gesunken sei. Die Arbeitslosenquote in der Stadt liegt damit bei 5,1 Prozent, 0,2 Punkte unter dem Niveau von Ende April.

Trump kündigt Pariser Klima-Abkommen
Doch hochrangige Senatoren der Republikaner sind für einen Ausstieg - dies gab angeblich den Ausschlag für Trumps Entscheidung. Wahrscheinlich sind sich Trump und seine Berater immer noch nicht darüber einig geworden, welcher Weg der beste für sie ist.

Other news