Russland: Putin: Angst vor Hackerangriffen auf Wahl unbegründet

Russland eröffnet Wirtschaftsforum in St. Petersburg

Dass unabhängig agierende Hacker tätig werden, könne er jedoch nicht ausschließen. "Wir ziehen niemanden vor", sagte der Präsident. Trotz einiger Differenzen pflege er einen guten Kontakt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, sagte Putin. Das Wichtigste sei, dass alle für eine konstruktive Zusammenarbeit seien. "Angela und ich kennen uns schon lange".

Hacker könnten die öffentliche Meinung nicht so einfach manipulieren, sagte Putin. Den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz kenne er dagegen "fast nicht". Dieser sei aber ein erfahrener Politiker. Gleichzeitig machte er sich in einem Gespräch mit führenden Vertretern internationaler Nachrichtenagenturen in St. Am Freitag wird unter anderem CSU-Chef Horst Seehofer erwartet. Gastland des Forums ist Indien, vertreten durch Ministerpräsident Narenda Modi.

Das etwa anderthalbstündige Treffen mit den Journalisten fand im Prunk des historischen Konstantinpalasts am Stadtrand statt.

Umso ernster waren die Gesprächsthemen.

Putin beklagte ein hohes Niveau an Russlandfeindlichkeit in der westlichen Welt. "Das hängt damit zusammen, dass eine multipolare Welt entsteht, und das gefällt den Monopolisten nicht", sagte er an die Adresse unter anderem der USA. Nach der russischen Einverleibung der ukrainischen Halbinsel Krim hatten die EU und die USA Sanktionen etwa im Finanzsektor gegen Russland verhängt. Moskau reagierte mit Gegensanktionen. Ein starker Rückgang des Ölpreises in den vergangenen Jahren hatte die Rohstoffmacht Russland in eine tiefe Krise gestürzt.

US-Geheimdienste haben Russland vorgeworfen, sich durch Hackerangriffe auf den E-Mail-Verkehr der Demokraten in den Wahlkampf vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl im November eingemischt und dem heutigen US-Präsidenten Donald Trump so zum Wahlsieg verholfen zu haben.

Trotz aller Spannungen warb Putin für eine Rückkehr zur Kooperation - international und auch mit Deutschland.

St. Petersburg - Unter dem Eindruck einer leichten Konjunktur-Erholung eröffnet Russland heute das Internationale Wirtschaftsforum in St. Die zuverlässige Belieferung mit günstigen Rohstoffen stärke die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. "Ich hoffe, dass an der Spitze der Bundesrepublik jene sein werden, die in der Lage sind, die Bedeutung unserer komplexen Beziehungen zu verstehen", sagte der russische Präsident.

Related:

Comments

Latest news

Alois Mock - Ehemaliger österreichischer Außenminister gestorben
Sein Lebenswerk werde Österreich und besonders den ÖAAB immer begleiten, schrieb er im Gedenken an den ÖAAB-Ehrenringträger Mock. Juni 1989 mit seinem ungarischen Amtskollegen Gyula Horn in der Nähe von Sopron den Eisernen Vorhang symbolisch durchschnitt.

Polizei ermittelt Mutter von totem Säugling in Altkleidersack
Nach bisherigem Kenntnisstand stammt der Sack aus einem im Raum Sinsheim oder Mühlhausen aufgestellten Altkleidercontainer. Nach dem Gespräch wurde die Frau zwecks Behandlung in eine psychiatrische Klinik gebracht, wo sie sich derzeit befinde.

Umweltpolitik | Trump: Entscheidung über Klimaschutz in den nächsten Tagen
Dies verlautete aus Regierungskreisen in Washington , wie das Nachrichtenportal "Axios" und die Nachrichtenagentur AP berichten. Die Vertragsstaaten erkennen die Notwendigkeit an, ärmeren Staaten bei Verlusten und Schäden durch den Klimawandel zu helfen.

Europol sucht Hinweise zu Kinderpornofällen
Anschließend soll die zukünftige Strafverfolgungsbehörde des betroffenen Landes informiert werden, um den Missbrauchs-Täter identifizieren zu können.

IPO Verstaatlichte irische Bank AIB kehrt an die Börse zurück
Als erste vom Staat aufgefangene irische Bank sieht sich das Institut mittlerweile wieder in der Lage, eine Dividende zu zahlen. Damit sollen die Erlöse aus dem Verkauf des in den Jahren 2009 und 2010 verstaatlichten Geldhauses maximiert werden.

Other news