SPD-Generalsekretärin Barley soll Familienministerin werden

Nach der USA-Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Außenminister Sigmar Gabriel mit harten Worten nachgelegt. Er warf der Regierung von Präsident Donald Trump eine Schwächung des Westens vor und sprach von einem

Der SPD-Fraktionsvize im Bundestag, Hubertus Heil, wird neuer SPD-Generalsekretär.

Vier Monate vor der Bundestagswahl bedeutet das auch: Er übernimmt die wichtige Rolle des Wahlkampfmanagers.

BERLIN (Dow Jones)-SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Feigheit vor US-Präsident Donald Trump vorgeworfen.

Nach dem Rückzug von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Selling wechselt Familienministerin Schwesig als Regierungschefin nach Schwerin.

Der Bildungs- und Energieexperte Heil soll die Sozialdemokraten kommissarisch bis zum nächsten ordentlichen SPD-Parteitag im November managen. Offenbar soll der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe im Bundestag, Achim Post, ihr Nachfolger im Parteiamt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Der Niedersachse Heil folgt Katarina Barley, die neue Bundesfamilien- und Frauenministerin werden soll.

Die Aufgabe im Willy-Brandt-Haus ist herausfordernd.

Die bisherige Generalsekretärin Barley soll kommende Woche das Familienministerium übernehmen. Das sagte der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz am Dienstag in der Fraktion. Heil wird damit auch für die Organisation des Bundestagswahlkampfs zuständig sein. "Ich habe großen Respekt vor Erwin Sellerings Entscheidung". Nachfolgerin für den an Lymphdrüsenkrebs erkrankten Regierungschef wird Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Auch das werde er vorschlagen, sagte Schulz.

Die Nachfolge in Mecklenburg-Vorpommern soll bei einem Sonderparteitag der Landes-SPD am 1. Juli besiegelt werden. In den zwei Jahren davor war er Sozialminister im Kabinett Ringstorff, zwischen 2000 und 2006 arbeitete er als Justizminister des Landes.

Die SPD hat bei den vergangenen drei Landtagswahlen im Saarland, in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein Niederlagen hinnehmen müssen. In allzu kurzer Zeit muss Heil die SPD und den vielbeschworenen "Schulz-Zug" vom Abstellgleis holen. Nun wünsche er ihm Kraft für den anstehenden Kampf: "Wir sind in voller Solidarität bei ihm und seiner Familie".

Related:

Comments

Latest news

Stahlkonzern Voestalpine zahlt höhere Dividende und ist für 2017/18 optimistisch
Für die erste Jahreshälfte 2017/18 sei mit einer deutlich über dem Vorjahr liegenden Umsatz- und Ergebnisentwicklung zu rechnen. Das Werk habe "bereits im ersten Betriebsmonat unter Vollauslastung ein positives Ergebnis erzielt".

Australien: Weisser Hai springt in Boot
Als Terry Selwood mit seinem Kutter in New South Wales unterwegs war, fiel ihn plötzlich ein riesiger Fisch an. Prekär: Das Boot ist nur etwa 4,50 lang und 1,40 Meter breit - da bleibt nicht viel Platz zum Flüchten.

Nordrhein-Westfalen: Razzia bei Hells Angels in Köln
Die Gangmitglieder hatten versucht, eine Polizeisperre zu durchbrechen, konnten jedoch aufgehalten werden. Ergebnisse der Durchsuchung, die bis in die Nacht dauerte, wollte die Polizei am Donnerstag vorstellen.

Barley soll Familienministerin werden
Der Kanzlerkandidat der Partei, Martin Schulz , schwor seine Partei unterdessen noch einmal auf die Wochen und Monate bis zum 24. Der Generalsekretärin wurde immer weniger zugetraut, dass sie den Bundestagswahlkampf wirklich managen kann.

Unfallchirurgen: Erster Fachkurs für Terrorfall dpa, 19.05.2017 13:51 Uhr
Die Bundeswehr soll der Zivilmedizin nicht nur bei Fragen der Organisation weiterhelfen, sondern auch bei den Verletzungsmustern. Wie behandle ich viele Menschen möglichst gut? Im Zentrum des Kurses steht eine Simulationsübung in Form eines Spiels.

Other news