Vermisster chilenischer Staatsangehöriger tot am Königssee aufgefunden

In den Alpen kommt es immer wieder zu Todesf

Die Leiche des 24-Jährigen wurde am Montag am Königssee gefunden.

Der seit August 2015 vermisste 24-jährige chilenische Student Carlos Gallardo Ramirez wurde jetzt tot in den Bergen am Königssee aufgefunden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt. Fast zwei Jahre später fand ein Wanderer seinen Reisepass am Königssee.

Dabei wollte die Familie mit dem Fall endlich an die Öffentlichkeit gehen. Zu diesem Zeitpunkt war der Student offenbar auf dem Weg von Wien über Salzburg zu seinem nächsten Ziel nach Berchtesgaden. Wahrscheinlich stürzte der 24-Jährige beim Wandern, fiel meterweit in die Tiefe.

Im Zuge einer polizeilichen Absuche des Geländes konnten am Montagvormittag die sterblichen Überreste des Vermissten aufgefunden und geborgen werden. August gab es keinen Kontakt mehr mit ihm.

Related:

Comments

Latest news

Telekom setzt auf US-Geschäft und forciert schnelles Internet
Unter republikanischen Regierungen sei der US-Telekommunikationsmarkt zudem in der Vergangenheit spürbar weniger reguliert worden. Im vergangenen Jahr investierte die Telekom 11 Milliarden Euro in den Netzausbau, davon rund 5 Milliarden Euro in Deutschland.

Geldautomat im U-Bahnhof Moritzplatz gesprengt
Berlin - Unbekannte Täter haben im U-Bahnhof Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg einen Geldautomaten gesprengt. Ein Brand im Anschluss daran habe sehr viel Rauch verursacht, sodass der Bahnhof gesperrt wurde.

Kerber muss bereits am Sonntag ran
Letztmals hatte 2008 in Sabine Lisicki bei den French Open nur ein deutscher Profi die erste Runde eines Grand Slams überstanden. Was ist aus internationaler Sicht interessant? Stuttgart-Siegerin Laura Siegemund jedoch wird in Paris nicht antreten können.

Fahrdienst Uber fährt Quartalsverlust von 708 Millionen Dollar ein
Die Firma hatte den Posten des Finanzchefs offengelassen, seit Brent Callinicos zum Start-up Hyperloop One ging. Laut dem Blatt hat Uber in diesem Jahr bereits über ein Dutzend Führungskräfte verloren oder gefeuert.

Barley wird neue Familienministerin - Heil Generalsekretär
Die aktuelle Emnid-Umfrage sieht die Sozialdemokraten unter ihrem Spitzenkandidaten Martin Schulz bei nur noch 25 Prozent. Nun wünsche er ihm Kraft für den anstehenden Kampf: "Wir sind in voller Solidarität bei ihm und seiner Familie".

Other news