Donald Trump: Bürgermeister von Pittsburgh kritisiert Klima-Rückzug

Schellnhuber

Der Gouverneur von Washington, Jay Inslee, kündigte an, die US-Staaten Washington, New York und Kalifornien würden eine Koalition namens United States Climate Alliance bilden, die Staaten aufnimmt, die weiterhin das Pariser abkommen umsetzen wollen. Nicaragua hatte seine Entscheidung 2015 damit begründet, nicht für den Klimawandel verantwortlich zu sein. Er werde versuchen, für sein Land einen besseren Vertrag auszuhandeln, gab US-Präsident Donald Trump am Donnerstag bekannt. Über die Folgen der Entscheidung Trumps müsse man noch "ein wenig nachdenken", sagte Orban. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich enttäuscht. Die unterlegene demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton bezeichnete die Entscheidung ihres Rivalen als "historischen Fehler". Trumps Republikaner begrüßten die Ankündigung fast geschlossen. "Diese Regierung schliesst sich einer kleinen Hand voll von Nationen an, die die Zukunft verleugnet", hiess es in einer Stellungnahme. "Das Abkommen ist unfair für Amerika, sehr unfair".

Trump sicherte Merkel sowie anderen Staats- und Regierungschefs in Telefonaten eine führende Rolle seines Landes im Umweltschutz zu.

Auf den Rückzug von Tesla-Chef Musk angesprochen, sagte Handelsminister Wilbur Ross bei "Fox News", es gehe weniger um Klima als um US-Gelder, die an andere Länder fliessen und das Klimaproblem nicht lösten.

Er ziehe sich aus dem Beratergremium des Präsidenten zurück, schrieb Robert Iger am Donnerstagabend (Ortszeit) im Kurznachrichtendienst Twitter.

Trump hat den Rückzug der USA vom Pariser Abkommen verkündet. Amerika sehe sich weiter der transatlantischen Partnerschaft verpflichtet und werde unter Trumps Ägide das sauberste und umweltfreundlichste Land der Erde sein, hieß es in einer Mitteilung des Weißen Hauses. Über den Kurznachrichtendienst Twitter ließ Merkel mitteilen: "Ich bedaure die Entscheidung des US-Präsidenten".

Die USA hatten das Abkommen noch unter Trumps Vorgänger Obama mit ausgehandelt und 2016 ratifiziert, etwas, was die USA mit der Vorgänger-Vereinbarung von Paris, dem Kyoto-Protokoll, nicht getan hatten.

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) bedauert den US-Ausstieg aus dem Klimaabkommen insbesondere wegen der "Vorbildwirkung" dieses Schrittes. "Wer Trump glaubhaft entgegen treten will, kommt um den Kohleausstieg nicht herum". Er stellte deswegen den Austritt aus dem Abkommen schon während seines Wahlkampfs in Aussicht. "Der klimapolitische Geisterfahrer verkündet seinen Rückschritt ins fossile Zeitalter".

Related:

Comments

Latest news

Zweite Erweiterung zu Ghost Recon Wildlands ab heute erhältlich
Sollte sich der Verkaufspreis an dem DLC-Add-on "Narco Road" orientieren, werden voraussichtlich 14,99 Euro fällig. Gepanzerte Einheiten: Sie sind mit Stahlschonern ausgerüstet, die vor allem im Nahkampf bedrohlich sind .

Finanzen: Bundestag stimmt über Bund-Länder-Finanzpakt ab
Die 16 Bundesländer standen geschlossen zusammen und zwangen den Bund zu weitreichenden finanziellen Zugeständnissen. Als prominentester Gegner der Gesamtreform im Koalitionslager gilt Bundestagspräsident Norbert Lammert.

US-Präsident Donald Trump verkündet Ausstieg aus Pariser Klimaschutzabkommen
Merkel betonte, der Klimavertrag sei ein wichtiger Eckpfeiler für die Zusammenarbeit der Länder der internationalen Gemeinschaft. Es werde natürlich schwer, das Klimaschutzabkommen umzusetzen, wenn wichtige Länder fehlten, sagte Peskow laut Agentur Interfax.

L'Equipe berichtet | Van Bronckhorst Trainer-Kandidat beim BVB
Außerdem meinte Schmadtke: "Klar ist Peter Stöger interessant für andere Vereine und steht hier und da vielleicht auf der Liste. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere wechselte van Bronckhorst in den Trainerstab von Rotterdam.

Auch Marteria mischt kräftig mit: Helene Fischer erobert sich die Spitze der
Zu den Neulingen zählt auch "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams". An der Spitze der Single-Charts steht weiterhin der Song "Despacito" von Luis Fonsi feat.

Other news