Neue Fritzbox für bis zu 6 Gbit/s flotte Downloads

FritzBox 6590

Die neue Fritzbox 7582 von AVM ist ab sofort in Deutschland verfügbar.

Ansonsten bieten die Fritzboxen 6591 Cable und 7582 die Ausstattung, die Nutzer von Top-Modellen erwarten dürfen. Inklusive WLAN AC+N, interner ISDN-S0-Anschluss, Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone sowie DECT-Basis für Schnurlostelefone und Smart-Home-Anwendungen. Neben WLAN AC mit 1.300 MBit/s (5 GHz) kann gleichzeitig ein WLAN-N-Funknetz mit 450 MBit/s (2,4 GHz) für viele mobile Geräte eingesetzt werden. Weitere Features betreffen 4 Gigabit-Ports, 2 USB-3.0-Anschlüsse oder integrierte DECT-Telefonie, Mediaserver- sowie NAS-Funktionalität. Außerdem bietet das Betriebssystem FritzOS der neuen Fritzbox-Komfortfunktionen wie WLAN-Gastzugang, Kindersicherung oder MyFritz für den sicheren Zugang zum Heimnetz von unterwegs. Gerd Thiedemann, Leiter Produktmanagement bei AVM.

Mit der FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable bringt AVM zwei Spitzenmodelle für DSL und Kabel auf den Markt. "M-net stattet jedes Gebäude, das im Zuge des Münchner Glasfaserausbaus neu per FTTB erschlossen wird, mit G.fast Technologie aus", erklärt Dorit Bode, Sprecherin der Geschäftsführung von M-net, in einer Pressemitteilung. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Das neue Gerät soll per OFDM-Kanalbündelung bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream erreichen.

Die neue Fritzbox 7582 unterstützt den neuen Standard G.fast und Supervectoring, damit ist über die Telefonleitung aus Kupfer bis zu ein Gigabit pro Sekunde möglich. Die entsprechend schnelle Kabel-Internetverbindung natürlich vorausgesetzt, wobei es sich bei der Fritzbox 6591 Cable noch um einen Prototypen handelt. Der Prototyp der Fritzbox 6591 Cable ist dennoch spannend, da er mit DOCSIS 3.1 bis zu 10 Gigabit pro Sekunde herunter- und 1 Gigabit pro Sekunde hochladen könnte. Vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und zwei USB-3.0-Ports sollen eine vielseitige Heimvernetzung ermöglichen. "Die FRITZ!Box 6591 Cable ist auf diese kommende Ausbaustufe bestens vorbereitet", so AVM.

Related:

Comments

Latest news

Smarthome-Firma Nest will mit verbesserter Cam IQ punkten
Wie berichtet, ist die Google-Schwester Nest seit wenigen Wochen auch in Österreich mit ihren Smart-Home-Produkten vertreten . Die aktuellen Modelle Nest Cam Indoor und Nest Cam Outdoor sind aktuell zum Preis von 169 Euro bei Amazon erhältlich.

Dobrindt: Abgas-Affäre bei Audi
Dobrindt hatte kurz nach Beginn des VW-Abgasskandals im September 2015 die "Untersuchungskommission Volkswagen " eingesetzt. Für die 24.000 Autos kündigte der Minister einen verpflichtenden Rückruf in die Werkstätten an.

Rock im Park: So streng sind die Sicherheitsvorkehrungen
Alle anderen Gegenstände und Utensilien sollten unbedingt zuhause, auf den Campingplätzen oder im Auto gelassen werden. Was haltet ihr von den Sicherheitsverschärfungen? Bei " Rock am Ring " und " Rock im Park " werden vom 2. bis 4.

Justiz: Französische Justiz leitet Vorermittlungen gegen Minister Ferrand ein
Beim Verkauf von drei U-Booten an Pakistan waren hohe Kommissionszahlungen vereinbart worden, was damals noch legal war. Premierminister Edouard Philippe stellte sich anderthalb Wochen vor der Parlamentswahl aber erneut hinter Ferrand.

CAS bestätigt Transfersperre für Atlético Madrid
Mit dem Rekurs vor dem CAS hat Atletico immerhin eine Reduzierung der von der FIFA zusätzlich ausgesprochenen Geldbusse erwirkt. Der heiß umworbene Stürmer wurde zuletzt immer wieder mit einem Mega-Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht.

Other news