Support-Aus: Diese Modelle repariert Apple ab 1. Juli nicht mehr

MacBooks 2011er Apple Notebooks vor dem Support-Ende

Ausnahmen macht Apple im US-Bundesstaat Kalifornien und in der Türkei.

Damit die Liste mit Produkten, die keinen Hardware-Support direkt von Apple mehr erhalten, nicht so einseitig ist, kommt zudem noch das AirPort Express auf die Liste, das der ersten Generation entspringt und WLAN nach IEEE 802.11n unterstützt - es wurde erstmals 2008 auf den Markt gebracht. Mit diesem fällt nicht nur Apple selbst als potentieller Reparateur aus, sondern auch autorisierte Service-Partner. Letztere wurde ebenfalls 2009 eingeführt und bis 2012 verkauft. Als "veraltet" stuft Apple indes Geräte ein, die vor mindestens sieben Jahren aus dem Programm genommen wurden. Seit diesem Modell gibt es kein Mac mehr, der in dieser Größe erschienen ist.

Willst du keine News mehr verpassen?

Neue MacBook-Pro- und MacBook-Modelle soll Apple bereits in der kommenden Woche auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen. Das Unternehmen erklärt die Modelle für obsolet. Als Indiz muss die aktuell ungewöhnlich lange Lieferzeit des Notebooks herhalten.

"Wie den Kollegen von MacRumors beim Blick in den Apple Store aufgefallen ist, wird ein heute bestelltes 15" MacBook Pro mit Touch Bar frühestens am 7. Juni geliefert - zwei Tage nach der Apple-Keynote im Rahmen der diesjährigen WWDC. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und erläutert Konzepte, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen.

Related:

Comments

Latest news

Geschäftsordnung des Bundestags geändert | AfD-Mann kann nicht Alterspräsident
Es beschädige das Vertrauen in die wehrhafte Demokratie, wenn der Bundestag ein breites Meinungsspektrum nicht aushalten könne. Der Alterspräsident des Bundestags wird statt nach Lebensjahren künftig nach den parlamentarischen Dienstjahren bestimmt .

Chinas Ministerpräsident bekennt sich zu Einhaltung von Pariser Klimaabkommen
Trotz eines möglichen Rückzugs der US-Regierung aus dem Pariser Klimaschutzabkommen hält China an der Vereinbarung fest. Damit grenzen sich die beiden Partner klar von US-Präsident Donald Trump ab.

Dortmund sehnt sich nach Ruhe - Zorc: Trainersuche ohne Eile
Sein aktueller Arbeitgeber OGC Nizza will den Coach selbst bei einer Ablösesumme von fünf Millionen Euro nicht abgeben. Dem Torjäger liegen angeblich Angebote aus China, von Paris Saint-Germain und vom AC Mailand vor.

Smarthome-Firma Nest will mit verbesserter Cam IQ punkten
Wie berichtet, ist die Google-Schwester Nest seit wenigen Wochen auch in Österreich mit ihren Smart-Home-Produkten vertreten . Die aktuellen Modelle Nest Cam Indoor und Nest Cam Outdoor sind aktuell zum Preis von 169 Euro bei Amazon erhältlich.

Dobrindt: Abgas-Affäre bei Audi
Dobrindt hatte kurz nach Beginn des VW-Abgasskandals im September 2015 die "Untersuchungskommission Volkswagen " eingesetzt. Für die 24.000 Autos kündigte der Minister einen verpflichtenden Rückruf in die Werkstätten an.

Other news