Tesla-Chef droht Trump: Ende der Zusammenarbeit noch heute?

Musk ist bislang mit einer Reihe anderer US-Konzernchefs in verschiedenen Gremien vertreten, die Trump in Wirtschaftsfragen zur Seite stehen. In einer ganzen Serie von Twitter-Kurzbotschaften stellte Bill Peduto am Donnerstag klar, dass die Sympathien seiner Stadt eher Paris als Washington gelten, wenn es um den Kampf gegen den Klimawandel geht. Hinzu kam gestern eine "Drohung" vom Tesla Chef Elon Musk: Er würde die Zusammenarbeit mit Trump beenden, wenn er das Abkommen verlässt. Einem Medienbericht nach beabsichtigt Trump genau das.

Star-Unternehmer Elon Musk hat angekündigt, seine Beraterfunktion für US-Präsident Donald Trump im Falle eines US-Ausstiegs aus dem Pariser Klimaabkommen aufzugeben. Darunter sogar Ölkonzerne wie Chevron und ExxonMobil.

Mittlerweile haben sich über 25 große Unternehmen, darunter auch Apple, zusammengeschlossen und in einem offenen Brief ihren Unmut über einen möglichen Ausstieg aus dem Umweltschutzprogramm kundgetan.

Jetzt will Donald Trump den Spekulationen ein Ende setzen: Heute um 15 Uhr Ortszeit (bei uns 21 Uhr) wird der amerikanische Präsident im Rosengarten des Weißen Hauses seine Entscheidung verkünden. Trumps Entscheidung sei ein Sieg für seinen rechtsnationalistischen Chefstrategen Stephen Bannon. Das teilte Trump über Twitter mit. Zahlreiche US-Konzerne haben sich seit Jahren schon dem Klimaschutz verpflichtet. Momentan sieht es so aus, als ob die USA das Abkommen kündigen werden.

Fast die gesamte Staatengemeinschaft verpflichtete sich damals dazu, die Erderwärmung auf ein beherrschbares Maß von "deutlich unter zwei Grad" im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

Related:

Comments

Latest news

Dobrindt: Abgas-Affäre bei Audi
Dobrindt hatte kurz nach Beginn des VW-Abgasskandals im September 2015 die "Untersuchungskommission Volkswagen " eingesetzt. Für die 24.000 Autos kündigte der Minister einen verpflichtenden Rückruf in die Werkstätten an.

EU-China-Gipfel im Zeichen von Klimaschutz und Freihandel
Mehrere gemeinsame Erklärungen sollen gezeichnet werden, darunter auch Vereinbarungen zu geistigem Eigentum und zur Forschung. Beide Seiten wollen sich ausdrücklich zu dem von US-Präsident Donald Trump in Frage gestellten Pariser Klimaabkommen bekennen.

Überfall auf Hotelanlage in Manila: Mutmaßlicher Täter tot
Der Polizeichef der Philippinen , Ronald dela Rosa, schloss inzwischen einen terroristischen Hintergrund aus. Laut philippinischer Polizei soll es keine Verletzten geben - auf Fotos sind allerdings Verletzte zu sehen.

Manila Mindestens zehn Tote bei Überfall auf Hotelanlage in Manila
Nach Angaben der Polizei schoss er auf Fernseher und Bildschirme und steckte mehrere Spieltische in Brand. Der Polizeichef der Philippinen , Ronald dela Rosa, schloss einen terroristischen Hintergrund aus.

Sony: Firmware 4.70 bietet mehr Stabilität und neue Symbole
Laut Sony sorgt das 340MB Update dafür, dass ihr die Ergebnisse von Tournaments einzelner Spieler sehen könnt. Bei dem Update handelt es sich um ein Pflichtupdate, falls ihr weiter eure Onlinefunktionen nutzen wollt.

Other news