Aldi-Würstchen werden zurückgerufen!

Berlin Aldi Süd fordert Kunden auf, Cocktail-Würstchen zurückzubringen. Der Discounter Aldi-Süd hat am Freitagnachmittag Cocktail-Würstchen im zarten Saitling des Lieferanten "Böklunder" zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Glassplitter darin befinden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Das betroffene Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.03.2019 wurde in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland verkauft. Die Chargennummer lautet: BKL 011908051211.

Der Kaufpreis wird erstattet.

Related:

Comments

Latest news

Kathy Griffin: Jamie Foxx und Jim Carrey stehen hinter ihr
Sie hat ihren Job beim "New Year's Eve" Special vom Sender CNN verloren und auch ein Werbepartner soll bereits abgesprungen sein. Nicht nur für die Moderatorin hat die Aktion negative Konsequenzen: Auch Trumps Sohn Barron leidet unter dem Foto .

Polizei in Essen nimmt 32-Jährigen unter Anschlagsverdacht fest
Die Ermittler erhoffen sich nach der Festnahme am Donnerstagabend weitere Erkenntnisse von einer Vorführung beim Haftrichter. Die Spezialeinheit hatte den mutmaßlichen Islamisten im Stadtteil Altenessen gefasst.

Boll und Ovtcharov gewinnen in Düsseldorf erste Einzel
Von neun Doppeln und gemischten Doppeln mit deutscher Beteiligung überstanden immerhin sieben die erste Runde. Zuletzt hatten das Ehepaar Diane und Eberhard Schöler 1971 eine deutsche WM-Medaille im Mixed geholt.

Festival 'Rock am Ring' wegen Terrorgefahr unterbrochen
Gleichzeitig geht in Nürnberg das Zwillingsfestival "Rock im Park" mit denselben Bands, aber anderer Reihenfolge über die Bühne. Organisator Lieberberg hatte zu Beginn des Festivals auf der Hauptbühne an die Opfer von Manchester erinnert.

Umweltschützer demonstrieren nach Trump-Entscheidung vor US-Botschaft
Trump hatte zuvor eine Aufkündigung des Abkommens angekündigt, das klare Ziele für die maximale Erderwärmung vorsieht. Mit Trumps Entscheid werde klar, dass ein Vertrag alleine nicht ausreiche, um das Klima zu schützen.

Other news