Immer die gleichen Emojis? Mit diesem neuen WhatsApp-Feature wird alles anders

WhatsApp Update bringt Suchfunktion für Emojis

WhatsApp wird mal wieder ein Update bekommen. In einer Beta-Version des Messengers für Android ist eine Suchfunktion für Emoijs aufgetaucht.

Bald wird es einfacher, WhatsApp-Nachrichten mit Emojis zu schmücken. Allerdings ist die Auswahl in den letzten Monaten so groß geworden, dass es mitunter schon ein Weilchen dauern kann, bis man das richtige gefunden hat.

Das hat natürlich den Zweck, schneller zum gewünschten Ergebnis zu gelangen und soll wohl auch dabei helfen, eher weniger verwendeten Emojis eine Chance einzuräumen - immerhin verwendet wohl der Großteil der WhatsApp-Nutzer nur einige wenige Emojis. Das neue Feature ist für eine GIF-Suche aus der Datenbank schon bekannt.

Das Update wird die Buildnummer 2.17.202 tragen, kann aktuell bei APKMirror heruntergeladen werden. Allerdings: Die Suchfunktion ist standardmäßig noch deaktiviert und wird wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt freigeschaltet. Die Kollegen von giga.de haben die Aktualisierung mal geladen und keine Bugs festgestellt - aber eben auch nichts Neues.

Related:

Comments

Latest news

Bundestag beschließt Stärkung der Betriebsrenten
Der Linken-Rentenexperte Matthias Birkwald kritisierte das Modell als "eine Hoffnungsrente, eine Pokerrente oder eine Lottorente". Die Erwerbsgeminderten seien stärker von Grundsicherungsleistungen abhängig als Altersrentner, hieß es zur Begründung.

"Dann gehe ich": Tesla-Chef droht Trump wegen Paris
Heute wird die Entscheidung des Präsidenten darüber erwartet, ob die USA dem Abkommen den Rücken kehren oder nicht. Ziel des Abkommens ist, den Ausstoß von Treibhausgasen weltweit zu reduzieren und die Erderwärmung zu bekämpfen.

EU-Feind Farage gerät in den Sog der Russland-Affäre
Wie die britische Tageszeitung " Guardian " berichtet, soll auch der britische Politiker Nigel Farage vom FBI untersucht werden. Farage ist einer der prominentesten Vertreter der Bewegung, die sich für den EU-Austritt Großbritanniens einsetzt.

Streit mit Qualcomm: iPhone 8 setzt auf LTE-Chips von Intel
Laut Benchmarks von Cellular Insights bietet das Qualcomm-Modem eine höhere Performance als der aktuelle Intel-Chip. Der Trend soll sich beim "iPhone 8" fortsetzen - auch wegen des anhaltenden Rechtsstreits mit Qualcomm.

Konflikte | Dreyer: Abschiebungen nach Afghanistan überdenken
Grünen-Chef Cem Özdemir hat nach dem Anschlag von Kabul seine Forderung nach einem Abschiebestopp für Afghanen bekräftigt. Es gehe auch darum, sich bei Abschiebungen auf Flüchtlinge zu konzentrieren, die kriminelle Taten begangen hätten.

Other news