Streit mit Qualcomm: iPhone 8 setzt auf LTE-Chips von Intel

Mehr Intel Chips in iPhones

Wurden 2016 nur 30 Prozent aller verwendeten Chips für das iPhone 7 von Intel bereitgestellt, sind es mittlerweile rund 50 Prozent, wie DigiTimes berichtet. Apple wirft Qualcomm vor, seine Monopolstellung zu missbrauchen. Der Trend soll sich beim "iPhone 8" fortsetzen - auch wegen des anhaltenden Rechtsstreits mit Qualcomm. Grund ist ein Konflikt zwischen Apple und Qualcomm, der noch nicht beigelegt ist. Laut Benchmarks von Cellular Insights bietet das Qualcomm-Modem eine höhere Performance als der aktuelle Intel-Chip.

Apple könnte bei den für Herbst erwarteten neuen Modellen "iPhone 8", "iPhone 7s" und "iPhone 7s Plus" verstärkt auf Funktechnik von Intel setzen.

Apple und Qualcomm haben sich schon länger in den Haaren.

Related:

Comments

Latest news

RiME: Denuvo geknackt, via Patch entfernt
Rime von Indie-Entwickler Tequila Works hat viel Lob abbekommen, bei Kritikern und Spielern kam das Puzzle-Spiel bestens an. Mit dem Update sollen unter anderem hardwarebasierte Abstürze ausgemerzt werden und der VR-Initialisierung Bug verschwinden.

Polizei Flensburg: FL: Explosion in Mehrfamilienhaus - Nachtragsmeldung
Sechs Menschen, drei von ihnen aus benachbarten Wohnungen, wurden dabei verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Grund für die Verpuffung könnte das unsachgemäße Umfüllen von Gas von einer Kartusche in eine andere gewesen sein.

Deutschland: Gute US-Vorgaben schieben Dax über 12 800 Punkte
Der anhaltende Aufwärtstrend bei der Lufthansa verhalf den Aktien der Fluggesellschaft auf das höchste Kursniveau seit Mitte 2014. An der Börse Madrid stürzten Banco Popular-Aktien dagegen um knapp 20 Prozent ab und waren mit 0,49 Euro so billig wie noch nie.

Lindenstraße: Das ist neu! ARD-Serie macht Sommerpause!
Im laufenden Jahr ist die Einschaltquote auf durchschnittlich 2,36 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 8.6 Prozent) gefallen. Es ist ein Novum in der langen Geschichte der ARD-Kultserie: Die " Lindenstraße " geht zum ersten Mal in die Sommerpause.

Nintendo Switch: Online-Gaming und kurioses Chatsystem ab 2018 kostenpflichtig
Playstation-Nutzern wird eine Gebühr von 50 Euro verrechnet und für Xbox-Live-Gold werden sogar 60 Euro fällig. Die Online-Modelle im Vergleich: Links die kostenpflichtigen Dienste, rechts das kostenfreie Angebot.

Other news