Auszeichnung in Berlin: Zwiefacher und Co. nun UNESCO-Kulturerbe

Auszeichnung in Berlin: Zwiefacher und Co. nun UNESCO-Kulturerbe

"Immaterielles Kulturerbe prägt Identitäten, stärkt den sozialen Zusammenhalt und fördert den Dialog zwischen gesellschaftlichen Gruppen", sagte Christoph Wulf, Vizepräsident der Deutschen Unesco-Kommission, anlässlich der Verleihung der entsprechenden Urkunden am Montag in Berlin. Neben dem hessischen Kratzputz wurden mehr als 30 weitere Bräuche aufgenommen. In Deutschland stehen jetzt insgesamt 68 Kulturformen auf der Schutzliste. Fachwerkhäuser insbesondere in Nordhessen werden oft mit einer historischen Putzweise verschönert - dem sogenannten Kratzputz.

Die Bergaufzüge und Bergparaden finden in Sachsen seit dem 17. Jahrhundert statt, etwa zu Ehren der Obrigkeit oder zur Durchsetzung von Interessen der Bergknapp- und Brüderschaften. Nach Angaben der Deutschen UNESCO-Kommission wenden nur noch wenige Betriebe diese Handwerkstechnik an.

Die zahlreichen Traditionen und Bräuche im Land stünden für die Vielfalt der deutschen Kulturlandschaft, erklärten sie vorab. Die Unesco unterstützt seit 2003 auch den Schutz von Traditionen und Bräuchen. Jedes Beitrittsland ist aufgefordert, ein nationales Verzeichnis seines immateriellen Kulturerbes anzulegen.

Zu den ausgezeichneten Bräuchen gehört auch die Töpfertradition Westerwälder Steinzeug.

Related:

Comments

Latest news

Auch an Pfingsten Flugausfälle bei Air Berlin
Weiterhin kümmern sich aber auch Freiwillige aus der Air-Berlin-Verwaltung am Flughafen Tegel um Passagiere sowie im Call Center. Verbesserungen verspricht sich Air Berlin auch von der Übernahme des Regio-Partners Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW).

Zwölf Festnahmen nach Terroranschlag von London
Ein Lieferwagen war auf der London Bridge im Herzen der britischen Hauptstadt in eine Menschenmenge gefahren. Die Polizei geht davon aus, dass es über die drei erschossenen Verdächtigen hinaus keine weiteren Täter gibt.

Teilnehmer zum Deutschen Turnfest erwartet
Insgesamt 80 000 Teilnehmer haben ihre Meldungen abgegeben, dazu werden täglich 20 000 Besucher in der Hauptstadt erwartet. Die Teilnehmer freuen sich auf eine bunte Party mit Show-Vorführungen, Musik und zahlreichen Attraktionen.

Forderung stößt auf Kritik : Keine Überwachung von Kindern durch den
Auch der stellvertretende FDP-Vorsitzende Kubicki wandte sich gegen eine Abschaffung der Altersgrenze für die Überwachung. Dabei hätten Minderjährige schon schwere Gewalttaten begangen. "Da muss der Staat konsequent handeln", fügte er hinzu.

Regierung kündigt nach London-Anschlag harten Anti-Terror-Kurs an
Am Donnerstag wählen die Briten ein neues Parlament. "Jetzt reicht's", sagte die Regierungschefin. "Etwas muss sich ändern". Londons Bürgermeister Sadiq Khan sprach von einer "gezielten und feigen Attacke" auf unschuldige Londoner und Besucher.

Other news