Benefizkonzert in Manchester gestartet

Benefizkonzert in Manchester gestartet

Die 23-Jährige entschloss sich daraufhin zu diesem Benefizkonzert - und viele Stars folgten ihrem Ruf: Teenie-Idole wie Cyrus, Bieber und Katy Perry, aber auch Künstler jenseits des reinen Teenie-Publikums wie Pharrell Williams und die Bands Coldplay sowie Black Eyed Peas.

Mit dem Benefizkonzert sollte Geld für die Opfer des Anschlags vom 22. Mai gesammelt werden.

Das Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester" begann mit einer Schweigeminute für die Anschlagsopfer. Ausgerechnet heute soll 200 Meilen entfernt in Manchester ein Benefizkonzert stattfinden, dessen Einnahmen den Opfern des Terroranschlags beim Konzert von Ariana Grande zugutekommen, bei dem 22 Menschen ihr Leben verloren haben. Vor der Bühne halten Fans Plakate mit der Aufschrift "For our angels" (dt.: Für unsere Engel) hoch. So mischte sich unter die Begeisterung über das Pop-Event auch immer wieder Betroffenheit.

Kurz nach dem Ende eines Ariana-Grande-Konzertes vor knapp zwei Wochen in Manchester hatte ein Selbstmordattentäter 22 Menschen getötet. "Wie können nur Kinder und Jugendliche im Fokus der Terroristen stehen?" und "Warum greift jemand unschuldige Kinder an?", sind Fragen, die in den vergangenen Tagen oft gestellt wurden.

Drei Mädchen tragen am 4. Juni in Manchester T-Shirts mit dem Symbol des Benefizkonzertes "One Love Manchester", für die Opfer des Terroranschlags auf die Manchester Arena.

Das Konzert wurde weltweit live im Fernsehen und im Internet übertragen. Am Freitag hatte Grande überraschend einige Opfer im Spital besucht. Zeitweise verfolgten deutlich mehr als 600.000 Menschen den Live-Stream bei YouTube, zusammen mit den Übertragungen bei anderen sozialen Netzwerken und etlichen Fernsehsendern auf der ganzen Welt dürften zig Millionen Menschen live zugeschaut haben.

Musikalisch blieb das Konzert aber zwei von vielen erhoffte Reunions schuldig. In Deutschland sendete der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) das Benefizkonzert live in seinem Fernsehprogramm. Jeder Besucher werde abgetastet, hatte die Polizei vorab angekündigt. Auch mehrere Radiosender wie 1Live vom WDR übertrugen. "Wir bitten daher alle, keine Taschen mitzubringen, wenn es nicht nötig ist, das wird den Einlass beschleunigen".

Während des Konzertes wird immer wieder die Spendenhotline des britischen Roten Kreuzes eingeblendet - mit einer SMS können fünf Pfund gespendet werden.

Related:

Comments

Latest news

Bundesliga: Ismaik nach 1860-Abstieg: "Vieles liegt im Argen"
Mannschaft in der Regionalliga hätte". 2011 hatte der unberechenbare Milliardär aus Abu Dhabi die "Löwen" noch gerettet. Nach einem selbst für 1860-Maßstäbe einmalig chaotischen Wochenstart war zunächst völlig offen, wie es weitergeht.

Terroranschlag London: Viele Verletzte in kritischem Zustand
May äußerte sich, nachdem drei Angreifer am späten Samstagabend sieben Menschen in der Gegend der London Bridge getötet hatten. Die Festgenommenen werden mit dem Attentat auf der London Bridge und den nahe gelegenen Borough Market in Verbindung gebracht.

Mehr als 1.500 Verletzte bei Massenpanik in Turin
Insbesondere die jüngsten Terroranschläge in England dürften ihren Teil dazu beigetragen haben, dass es zu dieser Massenpanik kam. Nach der Explosion einiger Feuerwerkskörper und Rufen, dass eine Bombe hochgegangen sei, liefen die Zuschauer in Panik davon.

Köln gewinnt Testspiel bei Kooperationspartner FC Liaoning
Nach diversen PR-Terminen stand am Mittwoch vor 10 000 Zuschauern im Olympiastadion von Shenyang also der Fußball im Vordergrund. Der erste Schritt ist den Geißböcken mit Hilfe ihrer natürlichsten Ressource gelungen.

RB-Sportdirektor Rangnick bestätigt Leipzig-Gespräche mit Bruma: "War in Istanbul"
Der 22 Jahre alte Mvogo kommt vom Schweizer Erstligisten Young Boys Bern und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Rangnick bezeichnete den Portugiesen , der in Bermuda-Shorts anreiste, als aufgeweckten und lustigen Burschen.

Other news