DFB reist ohne Werner nach Kopenhagen

Joachim Löw testet sein DFB-Team in Dänemark

Werner musste seine Teilnahme am Dänemark-Test wegen Magen-Darm-Beschwerden kurzfristig absagen. Da Leroy Sané für die komplette WM-Probe wegen einer Nasen-Operation nicht zur Verfügung steht, könnte Löw bis zum Mittwoch noch einen Spieler nachnominieren. Die Partie gegen Dänemark erklärte der Bundestrainer zu einer "Standortbestimmung". Der Weltmeister tritt im Brøndby Stadion von Kopenhagen gegen Dänemark an.

"Die erste Woche nehmen wir als Vorbereitung auf den Confed Cup", sagte Löw der Deutschen Presse-Agentur vor dem Start in ungewisse vier Wochen. Wo stehen die Spieler nach zwei Wochen Pause? lautet die Frage, auf die Löw eine positive Antwort erhofft. "Gegen San Marino werden wir gewinnen", sagte Löw - auch mit einem uneingespielten Team.

Im sonnigen Kopenhagen warb der dänische Verband am Montag auf Plakaten noch mit Weltmeister Mesut Özil um Zuschauer für das Jubiläumsspiel 25 Jahre nach dem EM-Titelgewinn gegen den damaligen Finalgegner Deutschland. Der freiwillige Verzicht auf die gestandenen Weltmeister von Toni Kroos bis Thomas Müller in diesem Sommer ist ein kalkuliertes Risiko.

Vor dem Abflug hat der Bundestrainer klar gemacht, welchen Stellenwert der Confed Cup für ihn und sein Trainerteam hat. Beim Aufgalopp gegen Dänemark wird Löw viel improvisieren müssen, eine völlig neuformierte Elf wird auf dem Platz stehen. "In dieser Phase, beim Confed Cup, steht eindeutig die Entwicklung im Vordergrund, nicht einzig und allein erfolgreiches Handeln", sagte Löw zu seinem spannenden Sommer-Experiment. "Den WM-Titel 2018 wieder zu gewinnen, das ist die Vision". Kurz darauf fliegt der Tross für den Confed Cup nach Russland. Die eingeladenen Akteure, besonders die Erstberufenen, gehen die Aufgabe mit Ehrgeiz an. Der Altersschnitt beträgt 24 Jahre.

Werner feierte sein Debüt in der DFB-Auswahl am 22. März gegen England (1:0) beim Abschiedsspiel von Lukas Podolski, es ist bislang das einzige Spiel des Stürmers in der A-Nationalmannschaft.

Löw will junge Spieler wie den Schalker Leon Goretzka (22) oder Amin Younes (23) von Ajax Amsterdam in Spielen gegen Topnationen wie Südamerikameister Chile mit Bayern-Profi Arturo Vidal ans absolute Weltklasseniveau heranführen. Petersburg Talente voranbringen, die "auf die Etablierten Druck ausüben". "Wir wollen den Hunger wieder wecken, den bedingungslosen Hunger auf Erfolg". "Wir sind genauso motiviert wie vor jedem anderen Turnier", sagte Löw im "ZDF", ordnet aber ein: "Nächstes Jahr findet das Turnier aller Turniere statt. Das ist mein größtes Ziel", sagte Löw.

Related:

Comments

Latest news

"Rock im Park" geht trotz Terrorwarnung bei "Rock am Ring" weiter
Die Zwillingsfestivals gehen mit denselben Bands, aber in anderer Reihenfolge über die Bühne. Via Facebook verkündeten die Veranstalter: "Für Rock im Park ist alles in Ordnung".

Deutschland: Erst Partner, jetzt Gegner: Boll fordert Ma Long heraus
Denn vor Boll war am Sonntagvormittag bereits Dimitrij Ovtcharov noch zum Abschluss der Achtelfinal-Spiele gescheitert. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" nannte den 28-Jährigen einst einen "menschlichen Außerirdischen".

Letzte Staffel in weiter Ferne: Game of Thrones-Fans brauchen Geduld
Allerdings sollten Fans die Staffel in vollen Zügen genießen, denn die finale Staffel der Serie könnte erst 2019 zu sehen sein. Die " Game of Thrones "-Macher scheinen ihren treuen Zuschauern wahrlich nichts zu ersparen".

Business: Apple und Amazon wollen Toshibas Chip-Sparte
Dadurch erhofft sich das schwächelnde Unternehmen einen Befreiungsschlag. Apple und Amazon waren zunächst nicht zu erreichen.

Aufsteiger Jahn Regensburg mit erster Neuverpflichtung
Der Wechsel von Sargis Adamyan (wir berichteten) ist zudem endgültig in trockenen Tüchern. Folge war ein Wechsel in Richtung Neustrelitz im Januar 2014.

Other news