Jubel und Betroffenheit beim Benefizkonzert in Manchester

Frankie Grande kann seiner Schwester Ariana nur beipflichten

Neben einer Show der Sängerin werden am heutigen Sonntagabend ab 20:00 Uhr auch Auftritte von Justin Bieber ("Sorry"), Katy Perry ("Bon Appétit"), Miley Cyrus ("Malibu"), Usher ("Yeah!"), Coldplay ("Hymn For The Weekend") und Take That ("Wonderland") erwartet.

Erst eine Schweigeminute, dann Weltstars in Serie: In Manchester hat das von Ariane Grande initiierte Benefizkonzert "One Love Manchester" stattgefunden. In Deutschland wird das Konzert vom RBB im Fernsehen übertragen, außerdem beim Radiosender Fritz. Nach den Vorkommnissen in London gab es Spekulationen, das Konzert könnte abgesagt werden.

Stattfinden wird der Starauflauf aber nicht in der attackierten Manchester Arena, sondern auf dem Kricket Gelände von Old Traffort. Mehr als 100 Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt, Grande selbst blieb unverletzt. Die drei Jungs übergaben an Superstar Robbie Williams, einst Mitglied von Take That, der seinen wohl größten Hit als Solo-Künstler performte: "Angels".

Das Benefizkonzert hatte Ariana Grande zuvor in einem langen Brief angekündigt. Unter den Opfern sind viele Jugendliche und Kinder. Joan Grande schrieb: "Die vergangene Woche habe ich in Gedanken, Gebeten und tiefer Besorgnis verbracht". Ihr Manager Scooter Braun stellte klar, dass das Benefizkonzert trotz der erneuten Gewalttat stattfinde, nun mit einem noch "grösseren Anliegen". Ich stehe mit euch allen gemeinsam dem Gesicht des Bösen gegenüber und wir alle halten zusammen, damit es niemals die Chance bekommt, unser Leben zu bestimmen! Die Mitarbeiter eines Supermarktes verteilten Gratis-Snacks. Medienberichten zufolge soll sie ehemalige Militärangestellte engagiert haben, die sowohl für ihre Sicherheit als auch für die der Konzertbesucher am Sonntag sorgen sollen. Jeder Besucher werde abgetastet, hatte die Polizei vorab angekündigt.

Besucher werden zudem gebeten, wenn möglich auf Taschen zu verzichten, um die Eingangskontrollen zu beschleunigen. Die Behörden rechneten mit insgesamt etwa 130.000 Menschen rund um das Konzertgelände.

Related:

Comments

Latest news

Britische Regierung kündigt harten Anti-Terror-Kurs an
Laut Polizeiangaben fuhr am späten Samstagabend zunächst ein Lieferwagen auf der London Bridge in eine Gruppe von Fussgängern. Ein deutlich härterer Kurs soll nicht nur gegen Terroristen, sondern auch gegen den radikalen Islam eingeschlagen werden.

Britische Regierung kündigt harten Anti-Terror-Kurs an
Uhr - Bei den Anschlägen wurden nach Angaben des Ambulanzdienstes mehr als 30 Verletzte in Krankenhäuser gebracht. Das bedeute sowohl militärisches Eingreifen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS ) in Syrien und im Irak .

Benefizkonzert in Manchester gestartet
Das Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester " begann mit einer Schweigeminute für die Anschlagsopfer. In Deutschland sendete der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) das Benefizkonzert live in seinem Fernsehprogramm.

Terrormiliz IS reklamiert Anschlag von London für sich
Kämpfer des Islamischen Staates hätten die Tat ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amaq in einem Bekenntnis im Internet. Es wurde aber über für den IS üblichen Kanäle und in der üblichen Form verbreitet.

Bundesliga: Ismaik nach 1860-Abstieg: "Vieles liegt im Argen"
Mannschaft in der Regionalliga hätte". 2011 hatte der unberechenbare Milliardär aus Abu Dhabi die "Löwen" noch gerettet. Nach einem selbst für 1860-Maßstäbe einmalig chaotischen Wochenstart war zunächst völlig offen, wie es weitergeht.

Other news