Konzert in Manchester soll trotz Terror stattfinden

Nach Manchester-Anschlag Ariana Grandes Bruder meldet sich zu Wort

Ariana Grande (23, "Dangerous Woman" ) lässt sich nach dem Terroranschlag auf ihr Konzert in Manchester nicht kleinkriegen. Wie die "Daily Mail" berichtet, werden auch Mega-Stars wie Katy Perry, Miley Cyrus, Coldplay, Take That, Pharrell Williams und Justin Bieber bei dem Benefiz-Konzert dabei sein.

Unter dem Motto "Love for Manchester" wird sie am Sonntag, den 04. Juni 2017 im "Old Trafford Cricket Ground" in Manchester singen.

Unser Like des Tages für die schöne Geste von Ariana Grande und den anderen Stars, die mit ihr auf der Bühne stehen werden! . Unter den Opfern waren viele Kinder und Jugendliche - die Sängerin ist vor allem bei einem jüngeren Publikum beliebt. "Als Antwort auf diese Gewalt müssen wir enger zusammenrücken", schrieb Grande vergangene Woche bei Twitter, "uns gegenseitig helfen, mehr lieben, lauter singen und noch netter und großzügiger zu sein als bisher".

Auch London ist abermals Ziel einer terroristischen Attacke geworden.

Britischen Medienberichten zufolge will die Sängerin zwei Millionen Pfund für die Opfer des Anschlags auf ihr letztes Konzert in Manchester einnehmen. Auch für die anderen Kinder, die sie an ihren Krankenbetten besuchte, gab es Geschenke und Fotoerinnerungen. Nach Walsh durften Zuschauer ihre Meinung zu den Terroranschlägen in Manchester und London sagen. So mischte sich unter die Begeisterung über das Pop-Event auch immer wieder Betroffenheit. Eine Besucherin des Konzerts in der Manchester Arena hatte beklagt, dass die Personen am Einlass weder mit einem Metalldetektor abgescannt, noch ihre mitgeführten Taschen kontrolliert wurden. Besucher des Konzerts vom 22. Mai erhalten ein Gratisticket.

Teilnehmer des Benefizkonzertes halten Zettel mit der Aufschrift "We stand together" in die Luft.

Hunderte Polizisten schützen des Gelände des Konzertes.

Der zweite Anschlag in London ist schrecklich. Ihr Manager Scooter Braun stellte klar, dass das Benefizkonzert trotz der erneuten Gewalttat stattfinde, nun mit einem noch "grösseren Anliegen".

Das Konzert wurde von strikten Sicherheitsvorkehrungen begleitet.

Related:

Comments

Latest news

Verletzte bei Massenpanik am Public Viewing
Am Samstagabend war es am zentralen Platz San Carlo unter den rund 30.000 Zuschauern zu einer Massenpanik gekommen. Bürgermeister Renato Saccone sagte Sonntag früh, dass Menschen immer noch nach Verwandten oder Bekannten suchten.

Nach Terroranschlag von Manchester: Weitere Festnahme
Wie die Anti-Terror-Polizei mitteilte, ist das zwar weiter nicht auszuschließen, es spreche jedoch Einiges für einen Einzeltäter. Der Inlandsgeheimdienst MI5 untersucht nun, ob entsprechende Hinweise aus dem direkten Umfeld des Attentäters ignoriert wurden.

Nach Stromausfall IT-Panne legt British Airways weiter lahm
Passagiere, die in der kritischen Zeit auf einem Londoner Flughafen gelandet waren, mussten diesen ohne ihre Koffer verlassen. Den Passagieren versprach Cruz die kostenlose Umbuchung ihrer Flüge oder die volle Erstattung des gezahlten Flugpreises.

Unglück in Österreich Retter stürzt bei Bergung zweier Alpinisten in den Tod
Als der 28-jährige Alpinpolizist die beiden erreicht und ins Seil eingeklinkt hatte, ereignete sich beim Hochziehen das Unglück. Das schlechte Wetter und die beginnende Abenddämmerung in dem Gebiet erschwerte die Bergung enorm.

Auszeichnung in Berlin: Zwiefacher und Co. nun UNESCO-Kulturerbe
Fachwerkhäuser insbesondere in Nordhessen werden oft mit einer historischen Putzweise verschönert - dem sogenannten Kratzputz. Die zahlreichen Traditionen und Bräuche im Land stünden für die Vielfalt der deutschen Kulturlandschaft, erklärten sie vorab.

Other news