Kreuzungscrash in Chemnitz | Audi kracht in VW-Transporter - 1 Toter

Der VW-Fahrer verstarb noch im Rettungswagen

eChemnitz - Ein weißer VW-Transporter liegt völlig zerstört auf der Seite, wenige Meter entfernt steht ein Audi, ebenfalls mit Totalschaden.

Der Unfall ereignete sich gegen 23 Uhr im Bereich Helbersdorfer Straße/ Wladimir-Sagorski-Straße. Der 54-jährige Fahrer des VW Kleintransporter wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Fahrer des Audi erlitt eine Fraktur und musste mit zwei weiteren Unfallbeteiligten ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren neben der Polizei 48 Kräfte von Chemnitzer Feuerwehren, Rettungsdienst und Kriseninterventionsdienst. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache wurden aufgenommen.

Der VW-Fahrer verstarb noch im Rettungswagen. Dabei dürfte es auch um die Frage gehen, welches der Fahrzeuge "Grün" hatte.

Related:

Comments

Latest news

Polizei: Noch elf Menschen nach Anschlag in London in Gewahrsam
Anti-Terror-Einheiten seien noch damit beschäftigt, zwei Wohnungen in den Stadtteilen Newham und Barking zu durchsuchen. Bei Razzien in den frühen Morgenstunden seien am Montag im Osten der Stadt "mehrere Menschen" festgenommen worden.

Anschläge London: Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Ariana-Grande-Konzert
Viele der Konzertbesucher trugen als Zeichen der Würdigung der Opfer Anstecker mit der Aufschrift " Für unsere Engel ". In Deutschland sendete der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) das Benefizkonzert live in seinem Fernsehprogramm.

Gerücht: "Files" App von Apple - Neue, unbekannte App im App-Store aufgetaucht!
Einen Platzhalter für die neue Files App hat der Entwickler "Steve T-S" gefunden und einen Screenshot auf Twitter veröffentlicht . Bisher lässt sie sich nicht löschen.

Fußball: Schalke: Konopljanka nennt Weinzierl einen "Feigling"
Kaum vorstellbar, dass dies ohne Konsequenzen für den Angreifer bleibt. "Sonst steigt Schalke in die zweite Liga ab". Der Profi gibt dem Coach, der ebenfalls bei den Gelsenkirchenern nicht unumstritten ist, die Schuld.

Call of Duty: WWII - Kein "Unendlich-Sprinten" möglich
Das Fehlen des unbegrenzten Sprints bestätigte Co-Gründer von Sledgehammer Games, Michael Condrey, auf Twitter . Die Spieler werden sich die nötige Unterstützung stattdessen von ihren Kameraden im Trupp holen müssen.

Other news