Nach nur 20 Minuten: Ariana Grandes Benefiz-Konzert komplett ausverkauft

Ariana Grande lud zur Riesenshow in Manchester

Die Show erreicht ihren emotionalen Höhepunkt, als Ariana Grande mit dem Chor der Parrs Wood High School aus Manchester ihren Song "My Everything" singt.

Und um das Gedenken an die 22 Opfer des Selbstmordattentäters, der seine Bombe nach dem Konzert von Ariana Grande vor knapp zwei Wochen gezündet hatte. Weil die 23-jährige Sängerin den Hass aber nicht gewinnen lassen will, kehrt sie für ihr Benefizkonzert One Love Manchester nach Großbritannien zurück. Nach der Ankündigung, dass die Besucher des von dem Anschlag überschatteten Konzerts der US-Popsängerin Ariana Grande am Sonntag gratis Zutritt in Manchesters Stadion Old Trafford erhalten, seien "mehr als 10.000 skrupellose Anfragen" von nachweislich Unbeteiligten eingegangen, sagte eine Sprecherin des Konzertkartenhändlers Ticketmaster am Donnerstag. "Der unzerstörbare Geist unserer Stadt hat letztendlich die Schau gestohlen", resümiert die Lokalzeitung "Manchester Evening News" nach dem dreistündigen Konzert mit zahlreichen Stars. Doch dann kam Ariana Grande auf die Bühne und nahm sie an die Hand. Ihr "kolossales Mitgefühl" habe Manchester aufgemuntert, schreibt die Tageszeitung "Guardian". Zunächst singt Grande gemeinsam mit der Band Coldplay den 90er-Jahre-Klassiker "Don't Look Back In Anger". Der Schock und die Trauer sitzen noch tief. Bei Twitter beschimpft er am Montag seinen Bruder Noel wüst für dessen Abwesenheit. Und Justin Bieber. Als der Teenieschwarm nur kurz auf der VIP-Tribüne gesichtet wird, beginnen Tausende Mädchen zu kreischen. 2,3 Millionen Euro) sollen während des Benefizkonzerts zusammengekommen sein, berichtete "Variety", zusätzlich zu den 12,9 Millionen (ca.

Einige der Schülerinnen und Schüler waren vor zwei Wochen dabei, als sich ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengte und 22 Menschen mit in den Tod riss.

"Ich habe es geliebt". "Aber sie waren alle toll heute Abend".

Alle Personen, die am 22. Mai beim Konzert in Manchester dabei waren, können sich kostenlos online registrieren. Er erklärte, die Gefahrenstufe bleibe weiterhin auf "severe", der zweithöchsten Stufe - ein Angriff sei demnach immer noch "sehr wahrscheinlich".

Related:

Comments

Latest news

"Rock am Ring" wird nach Terroralarm fortgesetzt
Veranstalter Marek Lieberberg hat in einer Pressemitteilung am Samstagmorgen mitgeteilt, dass das Festival fortgesetzt wird. Veranstalter Marek Lieberberg berichtete vor Journalisten vor Ort, die umliegenden Straßen seien alle abgesperrt.

Tillerson relativiert Ausstieg aus Klimaabkommen
Der Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan , erklärte, das Abkommen sei schlichtweg ein schlechter Deal für Amerika gewesen. Die Entscheidung sei ein "globaler Rückschlag", hieß es am Freitag in einem Kommentar der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

Verletzte bei Massenpanik am Public Viewing
Am Samstagabend war es am zentralen Platz San Carlo unter den rund 30.000 Zuschauern zu einer Massenpanik gekommen. Bürgermeister Renato Saccone sagte Sonntag früh, dass Menschen immer noch nach Verwandten oder Bekannten suchten.

Attacken in London: Mehrere Verletzte und Berichte von Toten
Nach Angaben der Londoner Polizei hat es in der Nacht zum Sonntag einen weiteren Vorfall in der Nähe der London Bridge gegeben. Die Polizei bestätigte kurz darauf einen zweiten Zwischenfall um den Borough Market, gleich neben der Brücke.

Huntelaar kehrt zu Ajax Amsterdam zurück
In der Saison 2011/2012 wurde der niederländische Nationalspieler mit 29 Treffern Bundesliga-Torschützenkönig. Dass Klaas-Jan Huntelaar den FC Schalke 04 im Sommer verlässt, war klar.

Other news