Nach Stromausfall IT-Panne legt British Airways weiter lahm

Für Sonntag strebt die Fluggesellschaft einen "fast normalen Flugplan" am Airport Gatwick und "die Mehrheit des Angebots" in Heathrow an. Großbritanniens größte Fluggesellschaft teilte mit, es werde einige Folgestörungen geben, da Maschinen und Besatzung nicht an den planmäßigen Flughäfen seien.

London. Ein Ausfall des kompletten IT-Systems hat unzähligen Passagieren der Fluglinie British Airways das lange Wochenende verdorben. Von der Panne waren auch die Unternehmens-Website und die Callcenter von British Airways betroffen. Hinweise auf einen Hackerangriff gebe es nicht.

Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben. "Ich weiß, dass das eine schreckliche Zeit für die Kunden war", sagte Cruz am Sonntag. Der Flughafen Heathrow selbst teilt mit, dass am Sonntag weiter Flugausfälle und Verspätungen bei BA-Flügen zu erwarten seien. Man arbeite an der Lösung des Problems, teilte die Airline laut BBC mit. Kunden mussten weltweit Verspätungen oder Ausfälle hinnehmen. Da dieses Wochenende in Großbritannien wegen eines Feiertages am Montag als besonders reisestark gilt, dürften die Zahlen in die Tausende gehen.

Weitere Beeinträchtigungen meldete am Sonntag auch der Frankfurter Flughafen.

Angaben zur genauen Zahl der ausgefallenen oder verspäteten Flüge machte British Airways nicht. An beiden Flughäfen herrschten am Samstag chaotische Zustände.

Im Kurzbotschaftendienst Twitter machten viele Passagiere ihrem Ärger Luft. Am Morgen seien zwei Flüge gestrichen worden. Sie kritisierten vor allem eine schlechte Kommunikation seitens der Airline. Cruz riet Passagieren, sich via Twitter über die aktuelle Situation bei der Airline zu informieren. Passagiere, die in der kritischen Zeit auf einem Londoner Flughafen gelandet waren, mussten diesen ohne ihre Koffer verlassen. Von der Panne waren auch die Unternehmenswebsite und die Callcenter betroffen.

Viele Nutzer schrieben von einer "totalen Blamage".

Im Juli und September 2016 hatte British Airways schon einmal ähnliche Probleme gehabt. Den Passagieren versprach Cruz die kostenlose Umbuchung ihrer Flüge oder die volle Erstattung des gezahlten Flugpreises. In sozialen Netzwerken posteten Reisende Bilder von langen Schlangen an den Schaltern des Londonder Flughafens.

Related:

Comments

Latest news

Auszeichnung in Berlin: Zwiefacher und Co. nun UNESCO-Kulturerbe
Fachwerkhäuser insbesondere in Nordhessen werden oft mit einer historischen Putzweise verschönert - dem sogenannten Kratzputz. Die zahlreichen Traditionen und Bräuche im Land stünden für die Vielfalt der deutschen Kulturlandschaft, erklärten sie vorab.

Bergdrama in Österreich: Retter stürzt bei Bergung in den Tod
Der Flugretter (28) und die Frau starben nach einer stundenlangen Rettungsaktion unter schwierigsten Bedingungen noch am Berg. Beim Versuch, Bergwanderer in den Alpen zu retten, sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Teilnehmer zum Deutschen Turnfest erwartet
Insgesamt 80 000 Teilnehmer haben ihre Meldungen abgegeben, dazu werden täglich 20 000 Besucher in der Hauptstadt erwartet. Die Teilnehmer freuen sich auf eine bunte Party mit Show-Vorführungen, Musik und zahlreichen Attraktionen.

Timo Boll scheitert im Viertelfinale der Tischtennis-WM in Düsseldorf
Er hatte 2011 in Rotterdam mit Bronze seine bislang einzige Einzel-WM-Medaille gewonnen. Der 36-Jährige hatte den Portugiesen Marcos Freitas mit 4:1 Sätzen bezwungen.

Abschied aus Istanbul "Zwei schöne Jahre" - Podolski verabschiedet sich
Minute: Der große Abschied! "Ich möchte den Fans danken für die Liebe, die sie mir entgegengebracht haben". Vor allem sein Siegtreffer im türkischen Cupfinale 2016 bleibt den Galatasaray-Fans in Erinnerung.

Other news