Nadal im Viertelfinale - Mladenovic schlägt Muguruza

Neuer Inhalt

Im Viertelfinal trifft die als Nummer 30 gesetzte Waadtländerin, die am Donnerstag ihren 28. Geburtstag feiert, auf die Französin Kristina Mladenovic (WTA 14), die sich in drei Sätzen gegen die Titelverteidigerin Garbiñe Muguruza durchsetzte.

Dagegen hat die Dänin Caroline Wozniacki erstmals seit sieben Jahren wieder das Viertelfinale der French Open erreicht. Nadal steht zum elften Mal bei seinem Lieblingsturnier im Viertelfinale. Rafael Nadal wollte am Freitag in Paris keine Zeit verschwenden. Die Schweizerin setzte sich überraschend gegen Venus Williams aus den USA mit 5:7, 6:2 und 6:1 durch. Dort verfolgte unter anderem Wozniackis Freund, NBA-Basketballer David Lee von den San Antonio Spurs, den Erfolg der ehemaligen Nummer eins. Sie verlor gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 5:7 und 1:6. Für Nadal war es im 21. Spiel auf Sand in diesem Jahr der 20. Sieg. Nach 1:40 Stunden verwandelte sie ihren zweiten Matchball. "Es ist einfach unglaublich", sagte sie nach ihrem Erfolg in 2:45 Stunden.

Titel, La Décima, an. Bei den Herren ist Gael Monfils weiter dabei. "Es war ein sehr gutes Match von mir, sicherlich eines der besten seit einer Weile", sagte Nadal nach dem Spaziergang auf dem Centre Court. Im vergangenen Jahr hatte Nadal vor seinem Drittrunden-Match wegen einer Verletzung am Handgelenk aufgeben müssen. Denn Schwartzman steigerte sich wieder und spielte gegen Ende des dritten Satzes sein bestes Tennis. Im Kampf um den Halbfinal-Einzug trifft der Mallorquiner am Dienstag auf den Kanadier Milos Raonic oder Pablo Carreno Busta aus Spanien. Der Publikumsliebling im Stade Roland Garros rang die Amerikanerin Shelby Rogers mit 7:5, 4:6, 8:6 nieder. Er profitierte im Franzosen-Duell von der verletzungsbedingten Aufgabe von Richard Gasquet. Der Spanier deklassierte seinen georgischen Gegner Nikolos Bassilaschwili mit 6:0, 6:1, 6:0 und zog damit im Schnelldurchgang ins Achtelfinale ein. Der Serbe spielt nun in einer Neuauflage des letztjährigen Halbfinals gegen Dominic Thiem. Der Österreicher knüpfte an seine bislang starken Leistungen an und ließ dem Argentinier Horacio Zeballos beim 6:1, 6:3, 6:1 nicht den Hauch einer Chance.

Related:

Comments

Latest news

Mann zündet sich vor Eiscafé an
Einige von ihnen griffen zu Feuerlöschern und Decken und löschten den Mann, der zum Glück niemanden verletzte. Vollkommen in Flammen stehend sei er gegen 17.30 Uhr durch den Außenbereich des Eiscafés gelaufen.

Unfall auf A5 bei Bensheim: Fahrer und Kind schwer verletzt
Der Mann und seine Tochter wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Ein Polizeisprecher teilte mit, derzeit sei auszuschließen, dass ein weiteres Fahrzeug beteiligt war.

A1: Unfall bei illegalem Autorennen - Pkw brannte
Der 31-jährige Lenker und sein 27-jähriger Beifahrer konnten sich selbst aus dem stark beschädigten Auto befreien. Juni um 0.50 Uhr auf der A1 mit seinem PKW ins Schleudern; das Fahrzeug stand binnen kurzer Zeit in Vollbrand.

Wirtschaft | Continental kooperiert bei intelligenter Mobilität mit
Hierzu gehören auch drahtloses Laden, digitales Cockpit, Bremssysteme der nächsten Generation und Luftfedersysteme. Im Rahmen der Vereinbarung arbeiten die beiden Unternehmen zudem gemeinsam an neuen Fahrzeugplattformen von Nio.

Nach Anschlag in LondonPolizei lässt einen Festgenommenen wieder frei
Die Partei der Konservativen hat mitgeteilt, dass sie ihren Wahlkampf auf nationaler Ebene bis Montag unterbrechen will. Juni, 21.58 Uhr (Ortszeit): Ein weißer Van fährt auf die London Bridge und überquert die Themse von Norden nach Süden.

Other news