Timo Boll scheitert im Viertelfinale der Tischtennis-WM in Düsseldorf

Souverän

Rekordeuropameister Timo Boll hat bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf als erster Deutscher zum vierten Mal in Folge bei Welttitelkämpfen das Einzel-Viertelfinale erreicht.

Düsseldorf.Deutschlands und Europas bester Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov verlor vor 8000 Zuschauern sein dramatisches und hochklassiges Achtelfinal-Duell gegen den 22 Jahre alten japanischen Weltranglisten-Elften Koki Niwa 13:11, 9:11, 13:11, 10:12, 5:11, 11:9, 9:11. Im Doppel waren Boll und Ma Long im Achtelfinale ausgeschieden.

Das beste Ergebnis für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) bei der sechsten Heim-WM der Nachkriegsgeschichte ist die Bronzemedaille der Team-Olympiazweiten Petrissa Solja (Berlin) im Mixed mit dem Chinesen Fang Bo. Der 36-Jährige hatte den Portugiesen Marcos Freitas mit 4:1 Sätzen bezwungen. Er hatte 2011 in Rotterdam mit Bronze seine bislang einzige Einzel-WM-Medaille gewonnen.

Ruwen Filus hatte das Viertelfinale ebenfalls verpasst. Der 29 Jahre alte Deutsche vom Bundesligisten Fulda-Maberzell zeigte am Samstag beim 11:13, 13:11, 7:11, 3:11, 11:9, 3:11 gegen Fan Zhendong allerdings eine hervorragende Leistung.

Related:

Comments

Latest news

Mann zündet sich vor Eiscafé an
Einige von ihnen griffen zu Feuerlöschern und Decken und löschten den Mann, der zum Glück niemanden verletzte. Vollkommen in Flammen stehend sei er gegen 17.30 Uhr durch den Außenbereich des Eiscafés gelaufen.

Täter, Opfer, Hintergründe Terroranschlag in London - Was wir wissen und was nicht
Demzufolge befanden sich noch sieben Frauen und vier Männer in Gewahrsam, nachdem ein Mann auf freien Fuß gesetzt worden war. Erst vor wenigen Tagen hatte ein Selbstmordattentäter nach einem Konzert in Manchester 22 Menschen mit in den Tod gerissen.

Auch Deutsche bei Terroranschlag in London verletzt
Für Sonntagabend stand ein Benefizkonzert mit Grande und weiteren Stars zugunsten der Opfer in Manchester auf dem Programm. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verurteilte den Anschlag und sicherte Großbritannien die Unterstützung Deutschlands zu.

Montenegro wird 29. Mitglied der Nato
Russland gefällt das weniger, nicht nur, weil Moskau seinen Einfluss in der Region schwinden sieht. Auch Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wird an der Zeremonie im US-Außenministerium teilnehmen.

Londoner Polizei: Wir wissen, wer die Täter sind
Vielmehr müsste der virtuelle Raum besser überwacht und reguliert werden, um die Kommunikationswege von Terroristen zu stören. Hinweise auf Schweizer Opfer lagen zunächst keine vor. 48 Menschen wurden verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Other news