Amazon plant wohl Comeback auf dem Smartphone-Markt

Nach dem Flop von Fire Phone Amazon arbeitet an neuem Smartphone

Noch in diesem Jahr soll ein solches Gerät in Indien in den Handel kommen. Demnach will Amazon sein "Ice"-Smartphone in Ländern wie Indien launchen, wo das Smartphone, das in mehreren Ausführungen angeboten wird, noch dieses Jahr erscheinen soll". Dafür hat der Konzern ein neues eigenes Smartphone entwickelt, das angeblich unter dem Label "Ice" auf den Markt kommen wird. Ob "Ice" auch in westlichen Ländern Einzug halten wird, steht noch nicht fest.

Nach dem längst eingestellten Fire Phone plant Amazon offenbar ein neues Smartphone - diesmal jedoch mit echtem Android-Betriebssystem. Eines der Modelle soll ein Einsteigermodell mit Android für unter 100 Dollar werden. Es wird mit Android 7.1.1 getestet. Bei den gefloppten "Fire"-Geräten war Android deutlich abgespeckt".

Amazons Fire Phone kam bei Nutzern nicht sonderlich gut an. Wie NDTV Gadgets 360° von einem Insider erfahren hat, ist Amazons auf künstliche Intelligenz basierende Sprachassistentin Alexa noch nicht vorinstalliert.

Laut NDTV Gadgets 360° hat eines der Geräte ein Display, das zwischen 5,2 und 5,5 Zoll groß ist. Auf technischer Seite wartet das Smartphone mit einem Qualcomm Snapdragon 435 Octacore-SoC, einem 2 GB Arbeitsspeicher und einem 16 GB internen Speicher auf. Man geht jedoch davon aus, dass die finalen Versionen der Geräte damit ausgestattet sein werden. Den lukrativen Smartphone-Markt wollte das Unternehmen damit aber nicht aufgeben.

Related:

Comments

Latest news

Asyl für Schwangere: Vaterschaftsanerkennung als Geschäft
Das Geschäftsmodell funktioniere bundesweit, sagt Ole Schröder, Staatssekretär im Innenministerium. Besteht zukünftig der Verdacht eines Betrugs, sollen Ausländerbehörden aktiv werden können.

Australische Polizei stuft Geiselnahme als Terrorattacke ein
Zum Bekenntnis des IS sagte er, dieser "springt immer auf und erklärt sich verantwortlich, sobald etwas passiert". Während der Geiselnahme bekundete er seine Anhängerschaft zum IS und dem Terrornetzwerk Al-Kaida.

Mehrere Tote nach Schüssen in Orlando - Umstände unklar
Es handle sich mutmasslich um einen Gewaltakt, der auf einen Arbeitsplatzkonflikt zurückzuführen sei. Der 45-Jährige feuerte in dem Firmensitz in Orlando um sich und erschoss sich anschließend selbst.

Billig-Kleidung?: Heidi Klum: Mode-Kollektion bei Lidl
Lidl Schweiz betreibt zwei Warenverteilzentren, das eine in Weinfelden (TG), das andere in Sévaz (FR). Das Unternehmen beschäftigt heute bereits rund 3'000 Mitarbeitende - und monatlich kommen neue dazu.

IPad Pro: Apple erweitert die Produkt-Reihe um zwei neue Modelle
Was sagt Ihr zu den neuen MacBook Modellen? Für Geschwindigkeit sorgt der A10X Fusion-Chip mit sechs CPU-Kernen und 12 GPU-Kernen. Die jüngsten iPad-Computer können ab sofort vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt nächste Woche.

Other news