Apple stellt vernetzten Lautsprecher vor

Apple stellt vernetzten Lautsprecher vor

Dabei setzen die Entwickler des iPods auf die Stärke ihrer Assistentin Siri. Der kleine Zylinder kombiniert einen von Siri angetriebenen Assistenten mit einem klassischen Hi-Fi-Lautsprecher.

Apple hat die tragbare Musik mit dem iPod neu erfunden und nun wird HomePod neu definieren, wie wir die Musik kabellos in unserem Zuhause geniessen. Doch Cook zeigte sich insbesondere von den Haupt-Konkurrenzprodukten wenig beeindruckt. Die Antwort auf Amazon Echo und Google Home aus Cupertino lautet: HomePod.

1 Preise in Australien und Grossbritannien werden zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr bekannt gegeben. Der HomePod soll Ende des Jahres auf den englischsprachigen Markt kommen und mit "Spatial Awareness" den Klang direkt an den aktuellen Standort anpassen können. Der Sprachassistent "Siri" soll jedoch nicht nur auf bestimmte Kommandos abgestimmt sein, sondern wie beim iPhone-Vorbild auch auf verschiedenste Fragen reagieren und sogar Umgangssprache verstehen können.

Verkauft werden soll Apple HomePod zu einem Preis von 349 US-Dollar. Bisher klingt das alles einfach nach Amazon Echo mit einem guten Lautsprecher. Denn mit Siri will Apple dem Versandriesen Amazon angreifen.

Natürlich kann man mit dem Lautsprecher auch wie mit Siri reden und er spielt einem dann die Musik die man haben möchte. Dazu soll die Assistenin das auf einem Gerät Gelernte auch verwenden können, wenn der selbe Nutzer über eine anderes Gerät zugreift. Wenn man mal Apple Pay außen vor lässt, mit dem ich mittlerweile so schnell nicht mehr rechne, war die letzte große Innovation, auf die wir in Deutschland tatsächlich ein paar Monate länger warten mussten, das erste iPad.

Die Kommunikation mit den Apple-Servern laufe verschlüsselt und anonymisiert, um für mehr Datenschutz zu sorgen, betonte Marketingchef Phil Schiller auf der Apple-Entwicklerkonferenz Worldwide Developer Conference (WWDC). Mit einem großangelegten Erneuerungsprogramm für die Macintosh-Computer macht Cook auch klar, dass er dem zuletzt ungewohnt "cool" auftretenden Rivalen Microsoft keinen Boden überlassen will.

"Mit bedeutenden Updates für iMac und einer Aktualisierung unserer MacBook und MacBook Pro Produktlinien ist der Mac stärker denn je. iMac bekommt heute eine riesige Erweiterung der Grafikleistung, schnellere CPU-Performance, Thunderbolt 3 und ein helleres Retina Display, das eine Milliarde Farben unterstützt".

Und noch eine Neuerung hatte Apple am Montagabend zu verkünden: Mit der neuesten Version seines Mac-Betriebssystems ("High Sierra") macht der kalifornische Konzern seine Rechner fit für die virtuelle Realität. Zum einen sendet der HomePod natürlich nur Daten an Apple wenn man diesen mit „Hey Siri“ aktiviert, und zum anderen hätte jeder HomePod eine anonyme User-ID. Daneben verfügt der ans Netz angebundene Lautsprecher auch über eine Schnittstelle zu HomeKit und kann damit auch für die Steuerung des intelligenten Hauses genutzt werden.

Related:

Comments

Latest news

Kommentar zum Incirlik-Abzug In der Sache selbst ändert sich nichts
Für die Zeit des Umzugs würden die Tornado-Einsätze für die NATO etwa zwei bis drei Monate unterbrochen. Der jordanische König Abdullah habe seine volle Unterstützung zugesagt, betonte von der Leyen.

Katar-Streit - Kuwait will im Konflikt als Vermittler auftreten
Der 335 Milliarden Dollar schwere Fonds hält wichtige Beteiligungen an Großkonzernen in aller Welt - mit Fokus auf Europa. Sie begründeten den beispiellosen Schritt mit dem Vorwurf, das Emirat finanziere den internationalen Terrorismus.

Rock am Ring: Terrorverdächtige bei Verkehrskontrolle aufgefallen
Am Samstagvormittag hatte die Koblenzer Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gegeben: "Wir freuen uns mit euch". Wohl jeder der Musikfans muss an den Terroranschlag auf ein Konzert in Manchester Ende Mai mit mehr als 20 Toten denken.

Sony & Vince Gilligan produzieren eine Breaking Bad-VR-Erfahrung
Gilligan war von den kreativen Möglichkeiten durchaus angetan. "Sie haben nur mit VR herumgespielt". Die Animationen für das Projekt sollen von Sonys Game Team erschaffen werden.

Jens Büchner verzichtet auf Flitterwochen - Arbeiten statt Hochzeitsreise
Ich habe ihnen auch kein Foto geschickt", erklärte er, gab allerdings zu, betrunken gewesen zu sein. "Aber ich gehe nicht fremd". Die übrigen Vorwürfe bestreitet er aber: "Ich habe diese Frauen jedoch nicht belästigt, die haben mich angesprochen.

Other news