Apple will mit vernetztem Lautsprecher Siri im Haushalt verankern

Apple will mit vernetztem Lautsprecher Siri im Haushalt verankern

Der iPhone-Konzern präsentierte in San Jose den HomePod.

Der zylinderförmige Lautsprecher wird dazu mit sechs Mikrofonen ausgerüstet.

Die eigens entwickelte Anordnung mit sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, jeder mit einem eigenen Verstärker, soll für ein "ausgewogenes, geschmeidiges Timbre" sowie eine präzise Richtungssteuerung einer Vielzahl von Strahlformen und -größen sorgen. Amazon und Google kamen Apple mit in diesem Geschäft mit ihren vernetzten Lautsprechern zuvor. Für Nutzer, die wie zum Beispiel Videoprofis auf besonders leistungsstarke Computer angewiesen sind, gibt es Ende des Jahres zudem einen iMac Pro - "den bisher schnellsten Mac".

In der Hands-on-Area nach der Keynote hatte ich die Möglichkeit, mir das neue Gadget von Apple genauer anzuschauen. Wer aktuell ein Apple TV oder iPad nutzt, um seine Heimautomatisierung per HomeKit zu kontrollieren, der soll das zukünftig mit dem Siri-Lautsprecher tun können. Apples Lautsprecher wurde dabei so konzipiert, dass er zunächst einmal einen großartigen Klang bei einfacher Bedienung ("Hey Siri!") ermöglicht.

Es ist die zweite neue Produktkategorie, in die Apple seit dem Tod von Mitgründer Steve Jobs 2011 vorstößt. "Mit dem iPod haben wir das Musikhören unterwegs revolutioniert und 1000 Songs in die Hosentasche gebracht".

Terry Gou, Vorstandschef des Apple-Zulieferers Foxconn, sagte der japanischen Tageszeitung "Nikkei", die beiden Konzerne wollten sich seinem Gebot anschließen.

Auf der WWDC (Liveticker) hat Apples Marketing-Chef Phil Schiller den lang erwarteten Drahtloslautsprecher angekündigt. Andere wie Amazon mit seinem Modell "Echo" und der Assistentin Alexa verkauften zwar smarte Geräte, böten aber nur eine mittelmäßige Soundqualität. Für den Siri-Lautsprecher wird das Unternehmen, laut Bloomberg, auch eine Programmierschnittstelle für Drittanbieter bereitstellen, um deren Dienste auch dort anzubieten. In der Mitte steckt ein Basslautsprecher. Wie man das von Apple kennt, soll auch beim HomePod die Privatsphäre ganz oben stehen. Ob das tatsächlich gelingt, werden später Tests zeigen. Indem man sagt "Hey Siri, ich mag dieses Lied", werden HomePod und Apple Music zu perfekten Musikologen und erlernen Vorlieben aus Hunderten von Genres und Stimmungen, sowie über Zehntausende von Playlists hinweg. Doch gerade auf Deutsch hängt Siri der Ruf nach, Sprachbefehle häufiger nicht richtig zu verstehen und bei Wissensfragen deutlich schlechter abzuschneiden als die Wettbewerber.

HomePod wird zum Start 349 Dollar kosten und nicht in Deutschland verfügbar sein - sondern nur in UK, USA und Australien. Bisher klingt das alles einfach nach Amazon Echo mit einem guten Lautsprecher. Für die Apple Watch gibt es künftig ein Siri-Zifferblatt, das automatisch die gerade benötigten Informationen anzeigen soll. Befehle für To-Do-Listen, Termineintragungen und das Nachrichtenverschicken können dem Siri-Lautsprecher auch mitgeteilt werden.

Nutzer können auch mehrere dieser Geräte miteinander verbinden, um das Klangerlebnis im Raum zu erhöhen.

Dieser Ansatz von Apple unterscheidet sich auch vom Konzept, das Google, Amazon und Microsoft verfolgen. Die erste war die Computer-Uhr Apple Watch 2015.

Mit einem großangelegten Erneuerungsprogramm für die Macintosh-Computer macht Cook auch klar, dass er dem zuletzt ungewohnt "cool" auftretenden Rivalen Microsoft keinen Boden überlassen will.

Breiten Raum nahmen die aktualisierten Versionen der Betriebssysteme ein. Der Erfolg des Games Pokémon Go hat gezeigt, wie große der Bedarf an Spielen und Anwendungen ist, bei dem virtuelle Realität und tatsächlich vorhandene Dinge aus der Umgebung gemischt werden. Mit einem wagt sich der iPhone-Gigant erstmals seit mehr als zwei Jahren auf neues Terrain. HomePod, Apple Music und Siri liefern ein Musikerlebnis, das werbefrei direkt auf HomePod gestreamt wird. Für Apple macht der HomePod Sinn.

Related:

Comments

Latest news

Dortmund vor Verpflichtung von Zagadou - Bosz Favorit?
Bosz wurde für Borussia Dortmund trotz Vertrag bei Ajax bis 2019 verfügbar, weil es zuletzt zu internen Konflikten gekommen ist. Auch die "Bild"-Zeitung und der "Kicker" berichteten von einer unmittelbar bevorstehenden Verpflichtung von Bosz beim BVB ".

Türkei droht Gülen und anderen Geflohenen mit Ausbürgerung
Straftaten, auf die sich das Dekret bezieht, sind etwa Umsturzversuche oder das Aufwiegeln des Volkes zum bewaffneten Aufstand. Gülen lebt seit 1999 in Pennsylvania, die amerikanische Regierung hat eine Auslieferung an die Türkei bisher abgelehnt.

Polizei: Weitere Durchsuchungen und Festnahmen nach Londoner Anschlag
Alle drei männlichen Tatverdächtige waren am Borough Market erschossen worden - acht Minuten nach Eingang des ersten Notrufs. Das IS-Sprachroht Amak berichtete von einer "Abteilung von IS- Kämpfern", die für den Anschlag verantwortlich seien.

Essenslieferdienst Delivery Hero strebt an die Frankfurter Börse
Der Wachstumsschub spiegelt sich auch in der Umsatzentwicklung wider: So kletterte dieser 2016 um 71% auf 347 Mio. Ende Mai hatte das Unternehmen mit Sitz in Bonn mitgeteilt, dass die Notierung voraussichtlich noch 2017 erfolge.

FIFA 18 erscheint am 29. September
Käufer der Ronaldo Edition und der Icon Edition erhalten drei Tage Vorabzugriff und können am Dienstag, den 26. Dies bedeutet, dass die alten Konsolen zu einem grossen Teil nur ein Update der Datenbank erhalten.

Other news